1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Verhexte Mühle sorgt für perfektes Chaos

Theater

29.12.2014

Verhexte Mühle sorgt für perfektes Chaos

Der Sohn des Bürgermeisters, Girgl (Alexander Triebenbacher), und Gerdi (Katrin Schwibinger) bangen um ihr Liebesnest in der alten Mühle.
Bild: Günther Jaumann

Volles Haus und viel Applaus bei der Premiere in Ottmaring

Mit dem Lustspiel in drei Akten „Die verhexte Mühle“ von Ulla Kling hatte sich die Theatergruppe Ottmaring auch dieses Jahr ein besonders tolles Stück für ihr treues Publikum ausgesucht. Die Theaterpremiere in der voll besetzten Turnhalle der Johann-Peter-Ring-Volksschule brachte viele Lacher und es blieb kein Auge trocken. Vorsitzender Gerhard Funk, der selbst in dem Stück den Gemeinderat Haber Korn spielt, freute sich auf ein volles Haus und wünschte allen einen stimmungsvollen Abend.

Das Stück dreht sich um eine verlassene Mühle, in deren Zukunft sich jeder einmischen will. Der Bachwirt, gespielt von Johannes Kellerer, möchte von der Gemeinde eine Genehmigung für einen neuen Gästeparkplatz, der neue Bürgermeister Sonnwirt (Gerd Becker) hingegen will das Grundstück unbedingt für einen Zeltplatz nutzen. Immer wieder geraten die beiden deswegen aneinander. Neben dem Wirt und dem Bürgermeister interessiert sich der zwielichtige Filmproduzent Stripolsky (Markus Büchler) für das Grundstück. Was genau der mit „Naturfilm“ meint, sollten die Ottmaringer bald merken. Sie nutzen den verwilderten Ort selbst sehr gern als Liebesnest. Weil sich auch noch die Kräuterhexe Mara (Ritta Lorenz) und ein Erfinder (Fritz Ankner) zu Wort melden, ist das Chaos bald perfekt und Polizist Wichtig (Andreas Wittmann) greift ein. Wie die Ermittlungen in Ottmaring ausgehen und was mit der alten Mühle passiert, kann man an den weiteren Aufführungstagen erfahren.

Mit dabei auch: Bachwirtin (Ida Becker), Tochter Gerdi (Katrin Schwibinger), Girgl, Sohn des Bürgermeisters (Alexander Triebenbacher), Reporterin (Sandra Binder), Schauspieler Otto (Florian Bartl) und Lilly (Tanja Augustin). Spielleiter: Benedikt Gerstmaier, Souffleuse: Andrea Wisjak, Maske: Monika Funk, Elisabeth Höck, Frisuren: Andrea Wisjak, Beleuchtung: Dieter Binder, Beschallung: Ludwig Magg, Bühnenbau: Alfred Wisjak.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

finden statt am Montag, 29. Dezember, um 19.30 Uhr, am Dienstag, 30. Dezember, um 19.30 Uhr, an Silvester, 31. Dezember, um 19.30 Uhr und am Freitag, 2. Januar, um 19.30 Uhr.

Bei uns im Internet

Mehr Bilder von der Theaterpremiere finden Sie unter

friedberger-allgemeine.de/bilder

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren