Newsticker
Kanzlerin Merkel stellt sich hinter Armin Laschets Vorstoß für einen "Brücken-Lockdown"
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Wieder Betrüger am Telefon: Polizei warnt vor falschen Beamten

Ried

19.01.2021

Wieder Betrüger am Telefon: Polizei warnt vor falschen Beamten

Mehrere betrügerische Anrufe meldet die Polizei aus Ried.
Foto: Jan Koenen/Stadt Dillingen (Symbolbild)

Wie bereits in der vergangenen Woche geben sich Betrüger am Telefon als Polizisten aus. Die Angerufenen in Ried verhalten sich vorbildlich.

Am Montag kam es zu fünf Anrufen durch Betrüger bei Bürgern in Ried. Falsche Polizeibeamte am Telefon versuchten, wie schon in der vergangenen Woche, die Bürger davon zu überzeugen, dass es zu Einbrüchen in ihrer Wohngegend kam.

Erneut sollten sie ihr Vermögen in Sicherheit bringen. Nach Angaben der Friedberger Polizei meldete sich einer der Betrüger mit dem Namen "Schmidt“, zudem wurde die gefälschte Rufnummer mit der Endung "110“ angezeigt. Alle Bürger erkannten die Betrugsmasche und gingen vorbildlich auf kein Gespräch ein. Somit kam es zu keinem Vermögensschaden und die Betrüger gingen leer aus.

Betrüger rufen Bürger in Ried an - unter falscher Nummer

Auch kam es weder in Ried noch woanders im Dienstbereich der Friedberger Polizeiinspektion zu einer Einbruchsserie. Die Polizei konnte keine Verdächtigen mit Listen festnehmen. Leider führten diese erfundenen Geschichten nach wie vor immer wieder zum Erfolg.

Deshalb rät die Polizei, keinesfalls Angaben über die Vermögensverhältnisse zu machen - egal, ob sich um Schmuck, Gold, Bargeld oder Kontostände von Bankkonten handelt.

Betrüger rufen Senioren in Ried an: Das rät die Polizei

Die Polizei oder andere Sicherheitsbehörden stellen keinesfalls diesbezügliche Fragen am Telefon. Auch die angezeigte Telefonnummer ist gefälscht. Rufen Sie deshalb auch nicht zurück, sondern melden Sie entsprechenden Anrufe bei der zuständigen Polizeiinspektion. Weitere Präventionshinweise finden Sie unter www.polizei-beratung.de. (pos)

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren