Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Beruf: Ich bin der Neue hier! - Wie sich der Jobwechsel im Homeoffice anfühlt

Beruf
06.05.2021

Ich bin der Neue hier! - Wie sich der Jobwechsel im Homeoffice anfühlt

Julian Valachovic hat im April einen neuen Job begonnen. Mit seinen neuen Kollegen trifft er sich bislang meist nur virtuell.
Foto: Matthias Zimmermann

Plus Kein persönlicher Einstand, keine Flurgespräche. Ein Jobwechsel in Homeoffice-Zeiten ist anders, als man ihn kennt. Julian Valachovic hat ihn trotzdem gewagt.

Die Arbeitswelt ist in vielen Bürojobs seit Monaten auf den Kopf gestellt. Die Mehrzahl der Beschäftigten arbeitet in den eigenen vier Wänden und nicht mehr in den Firmenbüros. Diese große Umstellung des Alltags klappt in den meisten Betrieben mittlerweile erstaunlich gut. Dennoch gibt es immer noch Bereiche, in denen Unternehmen und Arbeitnehmer Neuland betreten müssen. Beim Jobwechsel zum Beispiel. Denn in der Regel arbeitet man ja nicht allein, sondern in einem Team. Aber wie kann man seine neuen Kollegen überhaupt kennenlernen, wenn man sie nur am Bildschirm sieht? Wie kommt man an das wichtige Hintergrundwissen, um sich schnell in so einem sozialen Gefüge zurechtzufinden? Und wo sind die Arbeitsabläufe überhaupt festgeschrieben?

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.