Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2500 neue Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Erhöhter Dioxinwert: Eier aus Freilandhaltung zurückgerufen

Produktrückruf

05.08.2020

Erhöhter Dioxinwert: Eier aus Freilandhaltung zurückgerufen

Wegen eines erhöhten Dioxinwerts werden Eier der Sorte "Freilandhaltung für mehr Tierschutz" zurückgerufen.
Bild: Armin Weigel, dpa (Symbol)

Bestimmte Eier mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 20. August werden wegen eines erhöhten Dioxingehaltes zurückgerufen. Auch in Bayern wurden die Packungen verkauft.

Wegen eines erhöhten Dioxingehaltes werden bestimmte bei Real und Hit verkaufte Eier zurückgerufen. Betroffen sind Sechser- und Zehnerpackungen der Sorte "Freilandhaltung für mehr Tierschutz". Auf den Eiern sind die Nummern 1-DE-0355091 oder 1-DE-0363561 aufgedruckt. Sie wurden in Filialen in Berlin, Sachsen, Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz bis zum 1. August verkauft, wie es am Mittwoch auf dem Portal lebensmittelwarnung.de des Bundesamts für Verbraucherschutz hieß. 

Eier zurückgerufen: Betroffen ist das MHD 20. August

Die betroffenen Eier haben laut einem Sprecher des NRW-Landesumweltamts das Mindesthaltbarkeitsdatum 20. August. Bei einer Eigenkontrolle des Produzenten Goertz (NRW) sei eine Überschreitung des zugelassenen Höchstgehalts von Dioxinen und dioxinähnlichen PCBs in den Eiern festgestellt worden. Diese Stoffe kommen in der Umwelt vor und können von Hühnern in Freilandhaltung beim Picken aufgenommen werden. 

Mit dem als krebserregend geltenden Gift Dioxin belastete Eier sorgten schon mehrfach für Schlagzeilen. Unter anderem wurden Ende 2010 nach Dioxinfunden in Eiern und Geflügel tausende Bauernhöfe bundesweit gesperrt, Legehennen getötet und der Verkauf von Eiern aus betroffenen Betrieben gestoppt. (dpa)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren