1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Lauge nachgewiesen: Frankenbräu ruft zum dritten Mal Bier zurück

Rückruf

28.10.2019

Lauge nachgewiesen: Frankenbräu ruft zum dritten Mal Bier zurück

Zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen ruft Frankenbräu Bier zurück.
Bild: Nicolas Armer, dpa

Es ist der dritte Rückruf innerhalb weniger Wochen: Die oberfränkische Brauerei Frankenbräu hat Laugenreste in ihrem Bier nachgewiesen.

Zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen hat die oberfränkische Brauerei Frankenbräu ihr Bier zurückgerufen. In den Flaschen befänden sich möglicherweise Reste einer Lauge, teilte ein Anwalt von Frankenbräu am Montag mit. Grund sei ein technischer Defekt bei einer Reinigungsanlage der Brauerei.

Schon Ende August und Mitte September rief die Brauerei vorsichtshalber Bier zurück. In diesen beiden Fällen ergab ein Gutachten des Landratsamtes, dass die Lauge in den Bierproben vermutlich nicht von der Brauerei stammte. Der Geschäftsführer von Frankenbräu ging damals von Manipulation aus, die Staatsanwaltschaft ermittelte. (dpa)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren