Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Verteidigungsministerin Lambrecht erstmals seit Kriegsbeginn in der Ukraine
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Supermarktkette: Lidl Niederlande verkauft künftig keinen Tabak mehr

Supermarktkette
05.06.2018

Lidl Niederlande verkauft künftig keinen Tabak mehr

Lidl Niderlande nimmt Zigaretten aus dem Sortiment.
Foto: Matthias Balk, dpa (Symbolbild)

In den Niederlanden wird weniger geraucht. Die Lidl-Kette zieht aus dieser Entwicklung Konsequenz und verbannt Zigaretten aus ihren Läden.

Der Lebensmitteldiscounter Lidl verbannt in den Niederlanden Zigaretten aus seinen Läden. Man werde als erster niederländischer Supermarkt auf den Zigarettenverkauf verzichten, heißt es in einer Mitteilung von Lidl Niederlande. 

Geplant sei ein "schrittweiser Abbau" des Zigarettenverkaufs, heißt es darin. Spätestens 2022 werde es in keiner niederländischen Lidl-Filiale mehr Zigaretten geben. Der Verkauf von Zigaretten sei in den vergangenen Jahren zurückgegangen "und nicht mehr rentabel".

In Deutschland werden Zigaretten weiterhin erhältlich sein

In Deutschland will der Discounter Zigaretten dagegen nicht aus den Regalen nehmen. "Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es keine Pläne, den Zigarettenverkauf bei Lidl Deutschland einzustellen", sagte eine Sprecherin auf Anfrage. "Wir orientieren uns bei der Sortimentsgestaltung an Kundenwünschen." Zuvor hatten andere Medien über die Pläne berichtet. 

Bei Lidl Niederlande hieß es weiter, schon in den vergangenen Jahren habe man Maßnahmen ergriffen, um nicht zum Kauf von Zigaretten zu ermutigen. So seien Zigaretten aus dem Blickfeld der Kunden genommen worden. "Der Trend in den Niederlanden geht eindeutig in Richtung rauchfrei", heißt es in der Mitteilung weiter. "Das merken wir auch an der Kasse. Dieser Entwicklung wollen wir uns nicht entgegenstellen. Deswegen ist es für uns ein logischer Schritt, den Verkauf von Zigaretten schrittweise herunterzufahren."

Auch auf niederländischen Restaurant-Terrassen soll Rauchen verboten werden

Der niederländische Staatssekretär für Gesundheit, Paul Blokhuis, sprach von einer "fantastischen Entscheidung" des Discounters. Die Regierung plane, das Rauchverbot in Restaurants auch auf Terrassen auszuweiten, auf denen heute noch gerne viele niederländische Raucher sitzen. Er hoffe, dass andere Supermarktketten dem Vorbild Lidls folgen. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.