1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Valentinstag 2020: Geschenk-Tipps für Männer und für Frauen

Geschenke zu Valentinstag

13.02.2020

Valentinstag 2020: Geschenk-Tipps für Männer und für Frauen

Der Valentinstag 2020 naht: Am Freitag, 14. Februar, ist es so weit. Haben Sie schon ein Geschenk? Hier unsere Tipps für Männer und Frauen.
Bild: Patrick Pleul, dpa (Archivbild)

Am 14. Februar ist Valentinstag. Traditionell wird die Liebe gefeiert, doch vielen fehlt noch das passende Geschenk. Tipps für Männer und Frauen gibt es hier.

Der romantischste Tag des Jahres steht bevor: Am Freitag, 14. Februar 2020, ist Valentinstag. Ob Single, in einer Beziehung, verlobt oder verheiratet - niemand kommt daran vorbei. Allerdings stellt meistens das passende Geschenk für den Partner das größte Problem dar. Wir bieten Ihnen einige Geschenkideen an, die ganz persönliche Ausführungen erlauben und Ihre Liebe in den Vordergrund stellen.

Valentinstag 2020: Geschenke-Tipps für Männer

Wenn man sich im Netz so umsieht, mangelt es an Geschenkideen für Männer am Valentinstag wohl kaum. Vom Grillzubehör bis zu erotischen Gutscheinen ist einiges geboten. Hier ein paar Vorschläge, was Ihrem männlichen Partner besonders gefallen könnte:

Erlebnisgutschein: Ob Bungee Jumping als absoluter Adrenalin-Kick oder doch lieber eine gemütliche Whiskey- oder Weinverkostung - ein Erlebnisgutschein lässt keinen Wunsch offen. Natürlich sollte man bei der Auswahl die persönlichen Vorlieben des Partners bedenken.

Valentinstag 2020: Geschenk-Tipps für Männer und für Frauen

Liebeserklärung: Am 14. Februar wird die Liebe gefeiert. Dazu gehört auch, seinem Partner die eigenen Gefühle zu offenbaren. Ein romantischer Brief könnte alle Merkmale, die man an seinem Partner besonders wertschätzt, aufzählen. Wer es lieber mit Humor verbindet, dem steht die Möglichkeit offen, den Lieblingswitz oder -spruch auf Tasse, Kissen oder T-Shirt drucken zu lassen. Hauptsache der andere weiß: Dieser Mensch liebt mich, so wie ich bin.

Fotogeschenk: Hier ist nicht nur das klassische, ausgedruckte Foto aus dem Drogeriemarkt gemeint. Vom selbst gebastelten Bilderrahmen zu herzförmig ausgeschnittenem Foto-Konfetti gibt es unzählige Möglichkeiten, dem Partner mit Fotos romantische Glücksgefühle zu entlocken. Vielleicht ist Man(n) ja oft unterwegs und würde sich sehr über ein kleines Foto für den Geldbeutel oder Schlüsselbund freuen?

Geschenke für Frauen zum Valentinstag 2020

Für Frauen heißt es am Valentinstag meistens: Blumen und Schokolade. Auch wenn der Partnerin beides sicherlich Freude bereitet, gibt es für den 14. Februar auch besondere Geschenkideen für Frauen. Ein paar Möglichkeiten haben wir für Sie parat:

Wellness-/Verwöhn-Gutschein: Für viele Paare gibt es nichts Schöneres, als sich zusammen zu entspannen. Um dem Alltagsstress ein wenig zu entkommen, könnte ein Kurztrip am kommenden Wochenende (nach Valentinstag) nicht schaden. Wer es lieber zu Hause gemütlich hat, kann seiner Liebsten zum Beispiel ein beruhigendes Schaumbad vorbereiten oder eine wohltuende Massage anbieten.

Ein selbstgebasteltes Geschenk: Teurer Schmuck mag schön sein, aber besonders persönlich ist er nicht immer. Wenn man handwerklich begabt ist, stellen selbstgeschnitzte Ohrringe oder ein schön geschliffenes Armband einzigartige Alternativen dar. Ein geliebter Talisman kann man auch schnell beim Juwelier zum Anhänger für eine Kette umfunktionieren lassen - auch das klassische Amulett mit besonderen Fotos zeigt, dass man als Partner weiß, was Frau wichtig ist.

Glasgravuren: Wird Zuhause gerne Wein, Bier oder sogar Sekt getrunken? Dann wäre zum 14. Februar eine Gravur auf einer besonderen Glasoberfläche nicht verkehrt. Auch ein gravierter Glaskristall, den man zum Beispiel dekorativ auf einem Leuchtsockel im trauten Heim aufstellen kann, birgt den Zauber der Liebe in sich.

Valentinstag am 14. Februar: Woher kommt der Brauch?

Manche scheint der Valentinstag eher finanzielle als geschichtliche Ursprünge zu haben. Doch tatsächlich umgeben dem besagten Tag Mitte Februar einige historische Mythen: So sollen früher verschiedene Märtyrer an diesem Datum Paare und besonders Soldaten, denen das Heiraten verboten war, getraut haben. Diese sollen auch den Namen "Valentinus" getragen haben. Mehr zur Bedeutung des Valentinstags lesen Sie hier. (rlb)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren