Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Geld & Leben
  3. Reise
  4. Ausblick mit Hirsch-Gesang auf dem Kanzberg im Außerfern

Bergtouren im Herbst

21.09.2020

Ausblick mit Hirsch-Gesang auf dem Kanzberg im Außerfern

Blick auf die Höfats und das Oytal.
Bild: Imago Images

Das ist doch der Gipfel: Der Herbst ist die schönste Zeit für Bergtouren. Einsam über Jochspitze und Kanzberg

Die meisten Tourempfehlungen machen es andersrum, und deswegen tun wir es grad verkehrt: Wer die Rundwanderung über Jochspitze und Kanzberg angeht, sollte nach dem Start in Hinterhornbach (1100m, Parkplatz vor der Jochbachbrücke) nach einem kurzen Anstieg im Wald den Steig hoch zum Kanzberg erst einmal links liegen lassen und gemütlich Richtung Jochbachhütten laufen, die nach ca. 40 Minuten herrlich gelassen daliegt. Einkehr gibt es dort aber keine, weswegen man Weg, Bach und Tal bis zu dessen Abschluss folgt, ehe man auf ein paar viele Serpentinen blickt, die sich hoch Richtung Joch schlängeln.

Hätte das sein müssen? Doch andersrum? Eh zu spät, und nach einer kurzen Pause also hoch, Kehre um Kehre und immerhin durch Alpenrosenduft. Oben am Hornbachjoch (2020m) die erste große Belohnung: neben einer Kaminwurz und einem Kanten Brot – einmal hat sogar ein Murmeltier mitgegessen – vor allem der Ausblick auf die Höfats. Wer diesen noch schöner haben will (Foto), geht weiter auf die Jochspitze (2223m.), wer trittsicher ist, kann den Übergang zum Kanzberg auch ohne den Gipfel abkürzen.

Einmal aber auf dem Kanz, diesem langgezogenen Grasbuckel voller Enzian, kommt man aus dem Staunen Riechen Schauen nicht mehr raus: Höllhörner, Hochvogel, Hornbachgruppe. Und es geht nicht anders und man hat ja Zeit jetzt: sich in die Wiese legen, ins Herbstblau gucken und mit Glück die Hirsche aus dem Tal röhren hören. Und vor allem: fast niemand sonst. Man kann jetzt auch eine Halbe aufmachen, denn der Weg, und auch deswegen gingen wir ihn umgekehrt, nicht mehr so schlimm. Schlimm eher, das man irgendwann wieder unten ist.

  • Anfahrt Über Reutte und Stanzach nach Hinterhornbach.
  • Höhenmeter ca. 1100.
  • Dauer ca. 6 Stunden.
  • Einkehr keine

Noch mehr Tourenvorschläge für Gipfelstürmer:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren