Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Besuche wegen Corona wieder eingeschränkt

24.10.2020

Besuche wegen Corona wieder eingeschränkt

Stadt und Stadtwerke Günzburg reaktivieren Regeln aus dem März

Um die Erreichbarkeit und die Handlungsfähigkeit der Stadtverwaltung und der Stadtwerke Günzburg zu gewährleisten und die Gefahr von Ansteckungen zu reduzieren, wurden Mitte März relevante Bereiche nach Möglichkeit aufgeteilt. Mitarbeiter arbeiteten von zuhause aus oder im Schichtdienst. Dieses Vorgehen wird aus Gründen des Infektionsschutzes vorerst wieder aufgenommen. Ziel ist es, den Zugang der Bürger zu gewährleisten, aber Begegnungen zu reduzieren, teilt die Stadt mit.

Für die Kontaktaufnahme mit der Stadtverwaltung gelten folgende Hinweise: Anliegen und Anträge sind vorrangig per E-Mail an die bereits bekannten Adressen der Sachbearbeiter oder über den Postweg einzureichen. Persönliche Vorsprachen erfolgen über Terminvergaben und auch nur, wenn keine Krankheitsanzeichen des Bürgers vorliegen. Die jeweiligen Kontaktinformationen der Fachämter hängen an der Amtstafel in der Rathauspassage aus und stehen auf der Webseite der Stadt Günzburg unter www.guenzburg.de/rathaus-buergerservice/informationen-zum-corona-virus/

Bei Sterbefällen, Noteheschließungen oder Vaterschaftsanerkennungen steht die Telefonnummer 08221/903-153 zur Verfügung. Für die Stadtwerke sind die Kontaktdaten unter https://stadtwerke-guenzburg.de/ zu finden.

Die Bürger sollen bei einem angemeldeten Termin beim Aufsuchen der städtischen Einrichtungen einen Mund-Nasen-Schutz tragen und sich in der Tourist-Information anmelden. Der jeweilige Sachbearbeiter holt den Besucher dann ab. Auch die Stadtwerke reduzieren den Publikumsverkehr, um ihre Handlungsfähigkeit im Bereich der Trink- und Abwasserversorgung aufrecht zu erhalten. Bürger sollen vorab einen Termin vereinbaren, wird betont. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren