Newsticker
Corona-Gipfel: Kostenlose Schnelltests sollen ab nächster Woche möglich sein
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Buchladen mit Zukunft: Gute Nachricht für Burgau

Buchladen mit Zukunft: Gute Nachricht für Burgau

Kommentar Von Christian Kirstges
04.01.2019

Die Buchhandlung Pfob im Zentrum der Stadt wird fortgeführt. Doch die Branche hat mit Schwierigkeiten zu kämpfen.

Buchhandlungen haben es nicht leicht in diesen Zeiten, wie so viele andere Einzelhandelsgeschäfte auch. Die Internetversandhändler halten eine scheinbar unendliche Vielfalt bereit, für die man nicht vor die Tür gehen und keinen Parkplatz suchen muss. Hinzu kommen die elektronischen Lesegeräte, auf die sich gleich mehrere „Bücher“ laden lassen, auch wenn deren Beliebtheit noch nicht so groß ist wie es mancher befürchtet hatte. Die größte Schwierigkeit sind aber wohl diejenigen, die mit dem gedruckten (oder digitalen) Wort gar nichts mehr anfangen können.

Die Arbeit wird stressiger, den ganzen Tag wird man mit kurzen Nachrichten bombardiert – dann in einer ruhigen Stunde etwas zur Entspannung zu lesen, ist für viele nicht mehr attraktiv. Auch, weil zunehmend mehr Menschen gar nicht mehr in der Lage sind, längere Texte zu lesen und zu verstehen. Und auch Büchereien beobachten mit Sorge, dass Kinder und Jugendliche immer seltener zu den Nutzern gehören beziehungsweise weniger für sie ausgeliehen wird.

Deshalb ist es umso wichtiger, dass auch Buchhandlungen ein Erlebnis bieten, das das Netz nicht bieten kann und das die Menschen anzieht. Zu einer attraktiven Innenstadt gehören nun einmal attraktive Geschäfte dazu, die von den Menschen als Käufer unterstützt werden müssen, um bestehen zu können. Daher ist es für Burgau und die Burgauer eine sehr gute Nachricht, dass die Buchhandlung Pfob mitten im Zentrum von einer erfahrenen Buchhändlerin weitergeführt wird und somit Zukunft hat.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren