Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Erfolgreicher Jahrgang hat den Abschluss in der Tasche

24.07.2010

Erfolgreicher Jahrgang hat den Abschluss in der Tasche

Schulleiter Otto Behrens (links) und der stellvertretende Elternbeiratsvorsitzende Stefan Müller (rechts) gratulierten den sechs besten Absolventen, die beim Notendurchschnitt eine Eins vor dem Komma haben (von links): Christoph Rolle, Christoph Blösch, Benjamin Ungar, Sarah Böck, Melanie Beurer und Michael Rolle. Foto: Schule
Bild: Schule

Burgau Dieser Prüfungsjahrgang der Markgrafenrealschule Burgau war ein ganz besonders erfolgreicher: Von 64 Prüflingen haben sechs Schüler und Schülerinnen einen Notendurchschnitt mit einer Eins vor dem Komma erhalten, das sind 9,4 Prozent aller Prüflinge. Diese Schüler der Markgrafen-Realschule in Burgau nahmen gestern ihre Abschlusszeugnisse entgegen:

Klasse 10a Andreas Bachmayer, Christoph Blösch, Alexander Böse, Pascal Daferner, Daniel Dimitroff, Severin Grob, Georg Hahne, Kevin Keßler, Matthias Ohnesorg, Christoph Rolle, Michael Rolle, Max Schmid, Bernd Schretzenmaier, Stefan Steblau, Lukas Stratmann, Andreas Vogg.

Klasse 10b Nadine Abold, Lukas Bentheimer, Dominik Böck, Tessa Buchhauser, Michael Demeter, Julia Eppler, Linda Gottschalk, Rene Granz, Annalena Hartmann, Laura Hoss, Maximilian Hübner, Christian Kießling, Jan-Philipp Lessle, Johannes Luible, Philipp Margraf, Kerstin Merkl, Jan Oehler, Jennifer Ohnesorg, Stefan Ott, Melanie Pfitzmayer, Franziska Rein, Christoph Roch, Michael Ruf, Andreas Schiefer, Stefanie Seidler, Benjamin Ungar, Patricia Vogg, Susanne Wiedenmann.

Klasse 10c Melanie Beurer, Sarah Böck, Tanja Dehmel, Christoph Eberl, Nina Hartinger, Theresa Herold, Marina Hieber, Vanessa Knosalla, Mario Kurschat, Jessica Lauter, Mareike Merk, Annette Preisler, Carmen Ritter, Michaela Sauter, Franziska Schindler, Jonas Schmidt, Nikola Senger, Claudia Spiller, Philip Tausch. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren