Newsticker
RKI meldet 24.000 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 120
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Feuer in der Heinrich-Sinz-Schule - Unterricht fällt aus

Ichenhausen

27.01.2020

Feuer in der Heinrich-Sinz-Schule - Unterricht fällt aus

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften ist zur Heinrich-Sinz-Schule in Ichenhausen alarmiert worden.
Foto: Mario Obeser

Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ist am Montag in Hochwang im Einsatz gewesen. Im ersten Obergeschoss war Rauch festgestellt worden.

Am heutigen Morgen gegen 7.45 Uhr ist die Polizei über eine Rauchentwicklung im ersten Obergeschoss der Heinrich-Sinz-Schule im Ichenhauser Stadtteil Hochwang informiert worden. Eine Vielzahl von Einsatzkräften der umliegenden Feuerwehren, des Rettungsdienstes und der Polizei wurde alarmiert.

Feuer in Heinrich-Sinz-Schule: Unterricht in Ichenhausen fällt heute aus

Erste Feststellungen ergaben, dass es zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung in einem Bücherregal in einem Gruppenraum gekommen war. Das Feuer war noch vor dem offiziellen Unterrichtsbeginn festgestellt worden, nachdem Brandgeruch wahrgenommen worden war. Der Brand war innerhalb weniger Minuten von den Feuerwehrkräften gelöscht. Es bestand nach Angaben der Polizei keine Gefahr für Schüler und Lehrer, verletzt wurde niemand.

Der Brand war in einem Bücherregal ausgebrochen.
Foto: Mario Obeser

Derzeit werden sämtliche Schüler in der angrenzenden Turnhalle durch das Bayerische Rote Kreuz betreut. Die Betreuung wird bis zum regulären Unterrichtsende aufrechterhalten. Die Schule versucht, die Eltern zu erreichen, damit sie die Kinder abholen kann. Nach Auskunft der Schulleitung wird heute kein offizieller Unterricht mehr stattfinden. Derzeit sind noch keine genaueren Hinweise auf die Brandursache und die Schadenshöhe bekannt. (zg, obes)

Lesen Sie hier, wie der Schulleiter die Ereignisse schildert:

Brand an Heinrich-Sinz-Schule: So erlebte ihn der Schulleiter

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren