Newsticker

Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt

08.07.2010

Finanzamt

Muss die Gemeinde Gundremmingen als Wasserversorger bald Umsatzsteuern entrichten? Das Finanzamt vermutet es, weil der Umsatz der vergangenen drei Jahre über der Grenze von 30 600 Euro lag. Der Umsatz wurde mit zuletzt 33 000 Euro knapp über dem Wert beziffert. Das Ergebnis entscheidet wohl auch über höhere Gebühren. Momentan liegen sie bei 35 Cent. Die Steuerbehörde verlangt nun eine fachgerechte Eröffnungsbilanz, wie in der Gemeinderatssitzung am Dienstag bekannt gegeben wurde. Dem entsprach die Bürgervertretung und beauftragte den Kommunalen Prüfungsverband Bayern. Es fallen je nach Zeit- und Fahraufwand 3000 bis 4000 Euro an. (ul)

Finanzamt am Wasserhahn

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren