1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Mit den Einkaufswagen läuft es rund

Unternehmen

21.12.2017

Mit den Einkaufswagen läuft es rund

Treue Mitarbeiter wurden bei Wanzl geehrt. Der Aufsichtsratsvorsitzende Gottfried Wanzl bezeichnete sie als Rückgrat des Betriebs. Mit der wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens ist er sehr zufrieden.
Bild: Guntram Schindler/Wanzl

Die Metallwarenfabrik Wanzl hat auch auf den wachsenden Online-Handel eine Antwort

Über eine positive Entwicklung im 70. Jahr des Bestehens freut sich die Metallwarenfabrik Wanzl. Der Aufsichtsratsvorsitzende der Unternehmensgruppe Gottfried Wanzl berichtete von einem Umsatzsprung von 610 auf 700 Millionen Euro in diesem Jahr und sagte, die Übernahme des langjährigen Vertriebs- und Kooperationspartners Expedit aus Dänemark habe maßgeblich zum Firmenwachstum beigetragen.

Durch den Ladenbauspezialisten erschließt sich Wanzl die Märkte in Skandinavien und im Baltikum, stellt sich in Europa breiter auf und sichert die Produktion an den deutschen Standorten. „Das Umsatzplus kommt zum Teil auch aus dem wachsenden Geschäft in Übersee, in England, in Deutschland und in Tschechien.“

Vollbeschäftigung meldet Wanzl aus dem neugebauten tschechischen Komponentenwerk fürs weltweite Logistikgeschäft, das in diesem Jahr seinen Betrieb aufnahm. „Der Auftragsbestand reicht bis weit ins nächste Jahr hinein.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wanzl zählt heute circa 5000 Mitarbeiter weltweit und unterhält 13 Produktionsbetriebe in neun Ländern und 27 Vertriebsniederlassungen. „Wir sind Weltmeister bei Einkaufswagen und Gepäcktransportwagen und der größte Einzelhandelsausrüster unserer Branche“, sagt Gottfried Wanzl.

Den Zeiten des wachsenden Online-Handels begegnet Wanzl mit neuen vernetzten Lösungen, wie dem intelligenten, mit RFID ausgestatteten Einkaufswagen, der Online- und Offline-Kanäle verknüpft und außerdem mit einem verdichteten Produktions- und Vertriebsnetz in Übersee. Dem Jahr 2018 sieht die Firmengruppe laut Pressemitteilung positiv entgegen.

Bei der Jahresabschlussfeier dankte das Unternehmen treuen Mitarbeitern, die Wanzl als „Rückgrat der Firma“ bezeichnete. Langjährige Betriebszugehörigkeit, sagte der Gesamtbetriebsrats-Vorsitzende Jürgen Bayer, sei ein Kennzeichen für gegenseitige Wertschätzung, ordentliche Arbeitsbedingungen und angemessene Entlohnung. Lobende Worte gab es für die 21 Auszubildenden, die 2017 ihre Lehre abschlossen, 14 von ihnen mit der Note Eins vor dem Komma.

In den Ruhestand verabschiedet wurden bei Wanzl in Leipheim: Thorsten Buhl, Renate van Eikelen, Luigi Giannino, Johann Heimerl, Anatol Herman, Wolfgang Kaup, Uwe Klenke, Viktor Koleber, Wladimir Safenreiter, Anna Splesnialy, Anatoli Sturm, Anneliese Uhl, Albert Wagner, Manfred Wecker und Erika Weinbach.

Für 40-jährige Mitarbeit wurden Erwin Baur, Otto Freiwald, Wolfgang Gewe, Brigitte Götz, Anton Hawlitschek, Günter Klein, Helmut Link, Josef Rank, Giovanni Sacco, Josefine Schiffelholz, Wolfgang Schwenk, Erich Stöckle und Adelheid Wagner geehrt.

Seit 25 gehören zu Wanzl: Nikolaus Armbruster, Alfred Böck, Hansjörg Bühler, Konrad Dietrich, Hans-Konrad Fleischer, Marion Förg-Winter, Helga Friedrich, Günter Gallenmüller, Bernhard Haas, Mario Hanzsch, Mike Hoyer, Markus Julian, Bernhard Junginger, Muharrem Karadeniz, Annemarie Kiss, Robert Knupfer, Frank Mader, Heike Merk, Christian Merz, Dilek Narin, Franz Schlecker, Norbert Schmidt, Gudrun Schuster, Bernhard Schuster, Ignazio Simonetti, Eugen Wehrle und Veysel Yilmaz. (zg)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
ema006.jpg
Jettingen-Scheppach

Auto nach Unfall in zwei Teile gerissen

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket