Newsticker
Brinkhaus für ein halbes Jahr als Unionsfraktionschef gewählt
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Musikalischer Frühling: Ein Oratorium wird zum Kraftakt

Musikalischer Frühling
21.05.2019

Ein Oratorium wird zum Kraftakt

Zum Musikalischen Frühling führte das Heilig Geist Ensemble Günzburg, unter Leitung von Wolfram Seitz, Mendelssohns Oratorium „Paulus“ auf. Gesangssolisten waren Susanne Steinle, Carmen Artaza, Thomas Kiechle und Frederic Jost.
Foto: Kircher

Das Heilig Geist Ensemble Günzburg stemmt Mendelssohns „Paulus“. Es verlangt den Ausführenden und dem Publikum viel Durchhaltevermögen ab

Mendelssohns „Paulus“ steht immer im Schatten seines viel berühmteren „Elias“. Zu Unrecht? Wohl nicht ganz. „Geistliche Erbauungsmusik“ habe er geschrieben, so warfen ihm die einen vor, die anderen, er habe „Bach hinterher komponiert“, mit der Einfügung vier „evangelischer“ Choräle. Der erste, „Allein Gott in der Höh sei Ehr“, zieht sich leitmotivisch durch das gesamte Werk. Wie auch immer, der nachhaltige Erfolg seines Opus 36 bis zum heutigen Tag beruht wohl zu einem großen Teil auf der Tatsache, dass es dem großen Romantiker gelang, melodische Größe und sinfonische Würde mit den Elementen des Barock zu verbinden. Am Sonntag stemmte das Heilig Geist Ensemble Günzburg das Oratorium.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.