Newsticker

Bayreuther Festspiele finden in diesem Jahr nicht statt - erste deutsche Stadt will Maskenpflicht einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Polizeikontrollen: Gastronomen halten sich nicht an Corona-Verbote

Günzburg

22.03.2020

Polizeikontrollen: Gastronomen halten sich nicht an Corona-Verbote

Die Polizei stellte bei Kontrollen fest, dass sich mehrere Gastronomen nicht an die Betriebsuntersagungen halten.
Bild: Wolfgang Widemann (Symbolfoto)

Die Beamte stellen bei Kontrollen fest, dass sich mehrere Gastronomen nicht an die Betriebsuntersagungen halten.

Am Freitag und in der Nacht zum Samstag hat die Polizeiinspektion Günzburg verstärkt die Einhaltung der bestehenden Verbote im Zuge der Corona-Bekämpfung kontrolliert. Im gesamten Dienstbereich, unter anderem in den Stadtbereichen Günzburg, Leipheim und Ichenhausen, wurde kontrolliert, ob sich die Menschen an die Veranstaltungsverbote und Betriebsuntersagungen und ab Mitternacht auch an die Ausgangsbeschränkungen halten.

Hierbei wurden laut Polizei mehrere Verstöße, insbesondere bei gastronomischen Betrieben festgestellt. Drei Betreiber erwarten nun eine Strafanzeige nach dem Infektionsschutzgesetz. Die Polizei weist daraufhin hin, dass sie auch in den nächsten Tagen und Wochen die Einhaltung der Verbote überwachen wird. Bei erkannten Verstößen werden diese grundsätzlich zur Anzeige gebracht.

Wie die Polizei mitteilt, wird neben den Betriebsuntersagungen und Veranstaltungsverboten auch die allgemeine Ausgangsbeschränkung konsequent überwacht. Drei junge Männer im Alter zwischen 16 und 21, die am Samstag gegen 22 Uhr mit dem Auto ohne triftigen Grund unterwegs waren, erwartet jetzt eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz. (zg)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren