1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Proteste von Landwirten: Kritik beim Mahnfeuer

Hochwang

08.12.2019

Proteste von Landwirten: Kritik beim Mahnfeuer

Landwirte aus dem Landkreis Günzburg haben in Hochwang ein Mahnfeuer entzündet. Damit wollen sie auf ihre Belange und auf sich aufmerksam machen.

In ganz Deutschland finden derzeit Protestaktionen von landwirten statt. Auch in Hochwang wurde am Samstag ein Mahnfeuer entzündet – in etwas kleinerem Rahmen. Landwirte aus der Region forderten mehr Unterstützung anstatt überzogener Auflagen und Bürokratie. Landwirtschaft bedeute solide fachliche Ausbildung und Verantwortung.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Statt mehr Mitsprache haben die Bauern den Schwarzen Peter

Entgegen mehr Mitsprache am gemeinsamen Tisch werde den Landwirten, alleine gelassen von Politik und Presse, nach wie vor der „schwarze Peter“ zugeschoben. Der Gesellschaft fehle immer mehr der Bezug zur Landwirtschaft, kritisierte einer der Teilnehmer am Rande des Mahnfeuers. (wpet)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren