Newsticker
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Impfung mit AstraZeneca erhalten
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Turn-Bundesliga: Janine Berger steht mit SSV Ulm im Finale

Turnen Bundesliga

17.11.2019

Turn-Bundesliga: Janine Berger steht mit SSV Ulm im Finale

Janine Berger zeigte auch in Potsdam gute Übungen.
Foto: Ricardo Kiel

Die Turnerinnen um die Bubesheimerin Janine Berger lassen im letzten Wettkampf nichts anbrennen und stehen erstmals im Finale der Deutschen Turnliga.

Die Bubesheimer Turnerin Janine Berger hat mit dem SSV Ulm Historisches geschafft. Erstmals steht das Team im Finale der Deutschen Turnliga. Das gab es vorher in der langen Geschichte der Ulmer Turnabteilung noch nie. Dazu genügte beim letzten Bundesliga-Wettkampf in Potsdam ein fünfter Platz.

Die Ulmerinnen, die ohne die niederländische Mehrkämpferin Tisha Vollemann antraten, zeigten in allen Disziplinen ordentliche Leistungen. Auch die kurzfristig zum Team gekommene Österreicherin Marlies Männersdorfer gab mit insgesamt 46,600 Punkten einen guten Einstand.

Janine Berger freut sich auf das Finale in Ludwigsburg

Janine Berger zeigte am Barren die drittbeste Leistung des Tages (13,35), büßte mit 12,8 Punkten am Sprung in der Wertung aber ein wenig ein im Vergleich zum vorherigen Wettkampf (13,65). „Ich hatte ein bisschen zu viel Schwung und musste nach hinten weg. Insgesamt waren die Wertungen in Potsdam recht streng.“

Dennoch reichten die 183,150 Punkte für den SSV, um Platz vier und damit die Qualifikation fürs Finale zu halten. Denn der ärgste Konkurrent TG Mannheim konnte in Potsdam mit Platz sieben (178,500) nicht mehr angreifen.

Nun geht es in die Vorbereitung auf das Finale, das am 30. November in Ludwigsburg stattfindet. „Wir freuen uns total, dass wir dort turnen dürfen, und sind stolz, Ulm beim Finale das erste Mal zu vertreten“, sagt Janine Berger. Im Finale stehen auch der MTV Stuttgart, der TSV Tittmoning und die TG Karlsruhe-Söllingen. (sial)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren