Wettkampf

29.11.2018

Prosecco-Runde zielt am besten

Die Gewinner des Dorfschießens: (sitzend von links) Tanja Jesse, Alexandra Mayer, (stehend von links) Peter Bader, Diana Roth, Karlheinz Aubele, Simone Hauck-Traxler und Schützenmeister Anton Gollmitzer.
Bild: Patrick Roth

Neu gegründete Gruppe gewinnt Dorfschießen in Deffingen

Zum zehnten Mal fand in Deffingen das Dorfschießen statt. Bei diesem Wettbewerb liegt das Augenmerk nicht in erster Linie auf einem guten Ringergebnis. Durch die Kombination von Glücksscheibe und Ringzahl haben alle Teilnehmer die Chance auf ein gutes Endergebnis. Diesjähriger Sieger und damit Gewinner des Wanderpokals ist die Prosecco-Runde.

Der Erste Schützenmeister Anton Gollmitzer führte durch die Siegerehrung. Für eine gesellige Stimmung sorgte die dorfeigene Musikkapelle Zwietracht. Insgesamt waren 81 Teilnehmer an den Start gegangen, verteilt auf neun Vereine und Gruppierungen. Der Jubel kannte keine Grenzen, als sich die neu gegründete Prosecco-Runde völlig überraschend mit 1286 Punkten den Titel sicherte. Zweiter mit 1251 Punkten wurden die letztjährigen Sieger, die Schladminger Freunde, gefolgt vom Pfarrgemeinderat mit 1244 Punkten.

Gesucht wurde außerdem der Schütze, der dem 68-Teiler und damit dem Vereinsalter des SV Deffingen am nächsten lag. Hier gab es in diesem Jahr zwei Gewinnerinnen, die den Hauptpreis, jeweils einen üppig gefüllten Geschenkkorb, entgegennehmen durften. Mit einem 68,6 Teiler war Tanja Jesse genauso weit vom Alter des Schützenvereins entfernt, wie Alexandra Mayer mit ihrem 67,4 Teiler. Zudem erhielt der beste Einzelschütze jedes Vereins ein Präsent. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren