1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. 2020 ist viel los in Babenhausen

Babenhausen

27.11.2019

2020 ist viel los in Babenhausen

Bei den Kulturtagen soll Django Asül auftreten.
3 Bilder
Bei den Kulturtagen soll Django Asül auftreten.
Bild: M. Becker

Vertreter der Vereine haben sich getroffen, um das kommende Jahr zu planen. Es ist einiges zu besprechen – zum Beispiel zu den Maibaumfeiern und zum Jubiläum des Touristikvereins.

Was ist im kommenden Jahr in Babenhausen los? Und wie steht es um das Miteinander der örtlichen Vereine? Um das herauszufinden, hat die Marktgemeinde nach mehrjähriger Pause wieder eine Versammlung der Vereinsvertreter einberufen. Die Resonanz war gut: Rund 40 Personen fanden sich ein. Bürgermeister Otto Göppel zeigte sich von dieser Beteiligung angenehm überrascht. „Gleichzeitig beweist dies, dass ein Gesprächsbedarf besteht“, sagte er.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Zwar stand formell die Abgleichung der Termine 2020 im Mittelpunkt, jedoch wurde dieser Tagesordnungspunkt relativ schnell abgehandelt. Schließlich haben die Vereine noch bis Mitte Dezember Zeit, um ihre geplanten Veranstaltungen im Rathaus, bei Claudia Schäfer unter Telefon 08333/940032, mitzuteilen.

Mehr als 100 Einträge weist der Plan für das kommende Jahr bereits auf – ohne die Dauertermine. Schäfer wies darauf hin, dass der Kalender in Papierform der Vergangenheit angehöre. Vielmehr sei dieser in die neue Website der Marktgemeinde integriert. In der Rubrik „Freizeit genießen“ sind beispielsweise die Vereine in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet – mit Querverweisen auf deren Internetseiten. Der Veranstaltungskalender ist unter „Was ist los in Babenhausen“ zu finden. Hierbei kann man beispielsweise erfahren, dass im Rahmen der Babenhauser Kulturtage unter anderem der Kabarettist Django Asül und die Musikgruppe „Wellküren“ im Fuggermarkt gastieren sollen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Ein Thema des Treffens waren die Maibaumfeiern.
Bild: Honold (Archivbild)

Ein Höhepunkt des Veranstaltungsjahres ist aus Göppels Sicht zudem eine gemeinsame Fahrt in die drei Partnergemeinden in der französischen Mayenne am Himmelfahrtswochenende.

"Garagenflohmarkt" als neue Idee

Weiteres Thema der Zusammenkunft waren die Maibaumfeiern. Sie finden wieder am Vorabend des 1. Mai in Babenhausen sowie in den Ortsteilen Klosterbeuren und Unterschönegg statt. Für den musikalischen Schwung sorgen die örtlichen Blaskapellen. Für die Bewirtung während der Feier im Fuggermarkt stellen sich erneut die Kindergärten zur Verfügung. Göppel machte darauf aufmerksam, dass in den vergangenen drei Jahren jeweils der Maibaum geklaut wurde. Heuer solle dieser besser bewacht werden, etwa durch ältere Jugendliche aus der Vereinsszene. Er versprach für diesen Dienst eine Brotzeit und Getränke. Bauhofleiter Erwin Hatzelmann stellte klar, dass der Baum jeweils „zu früh geklaut“ worden sei.

Für die Geburtstagsfeier des Touristikvereins sucht dessen neuer Vorsitzender, Marcus Worsch, eventuell noch einen anderen Jubelverein, um die Anlässe gemeinsam zu begehen. Zudem regte er einen „Garagenflohmarkt“ an, um den „ganzen Ort auf die Beine zu bringen, nicht zuletzt junge Familien“.

Auch 2020 soll ein kommunales Ferienprogramm für Kinder angeboten werden. Die Gemeinde ist dabei auf das Engagement von Vereinen, aber auch von Einzelpersonen, angewiesen. Bei den Veranstaltungen für und mit den Kindern ist ein erweitertes Führungszeugnis für die Ehrenamtlichen unerlässlich. Schon jetzt können sich Freiwillige bei Claudia Schäfer im Rathaus melden.

Ein Partnerschaftstreffen in Frankreich steht an.
Bild: Fritz Settele

Nach dem Ende des offiziellen Teils unterhielten sich die Vereinsvertreter noch untereinander und mit dem Bürgermeister. Dessen Fazit: „Um den Ort attraktiv und lebendig zu erhalten, bedarf es einer aktiven Vereinsszene.“

Lesen Sie außerdem: Schildbürgerstreich: Ärger um Tafel in Babenhausen

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren