1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Der Rohbau für den neuen Kindergarten in Illertissen steht

Illertissen

28.09.2019

Der Rohbau für den neuen Kindergarten in Illertissen steht

Michael Rotter (Bildmitte) zeigt den Eltern seiner Kindergartenkinder, wo sie künftig spielen und toben können.
Bild: Regina Langhans

In Illertissen wird ein neuer Kindergarten errichtet. Bei einem Rundgang durch den Rohbau erklärt Kindergartenleiter Michael Rotter die Details.

Die Illertisser Stadtpiraten und das Team um Kindergartenleiter Michael Rotter können bald die Leinen losmachen vom Spielschiff im Kindergarten an der Mozartstraße. Gleich nach den Weihnachtsferien wollen sie in ihr neues Domizil umziehen. Bei einem Ortstermin hat der Kindergartenleiter die Familien schon mal durch den Rohbau geführt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Im Kindergarten ist Platz für zwei Gruppen

Nicht alle der angemeldeten Eltern waren letztlich gekommen. Um so mehr gab es Zeit, um Einzelheiten zu erkunden. Davon profitierte auch Tanja Peuker aus Au. Schnell stellte sie fest: „Alles ist wunderschön, von außen lässt sich das gar nicht so erahnen.“ Sie sei wirklich erstaunt. Nun freut sie sich, dass ihr Sohn bei den Stadtpiraten unterkommt. Hätte er den Auer Kindergarten besuchen sollen, wäre er erst einmal auf die Warteliste gesetzt worden. Im Oktober wird er drei Jahre alt und sollte den Kindergarten besuchen. Inwieweit sein einjähriges Schwesterchen eventuell als Krippenkind dazustoßen könnte, habe sich Peuker noch gar nicht so genau überlegt. Aber die angebotenen Möglichkeit sei interessant.

Während eine erste Gruppe der Stadtpiraten bereits im September in der vorläufigen Unterkunft im ehemaligen Gebäude der Lechwerke eröffnet wurde, kann die Krippe erst im neuen Domizil aufgebaut werden. Es sollen bis zu 15 Kleinkinder unterkommen. Im Kindergarten ist Platz für zwei Gruppen mit jeweils 25 Kindern.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Kindergarten und Krippe sind getrennt

Bei dem Gebäude handelt es sich um einen Holzbau mit hochgezogenen Pultdächern. Für Helligkeit in den Innenräumen sorgen Oberlichter. Jeder Gruppenraum hat ein Nebenzimmer, wobei die Bereiche von Kindergarten und Krippe getrennt sind: Angefangen von Sanitäranlagen über Schlafräume bis zu Spielbereichen im Garten. Weiter gibt es ein Büro, Personalraum sowie ein Zimmer, das variabel zu verwenden ist.

Was Michael Rotter besonders freut, sind kleine Kochecken in jeder Gruppe: „Wir wollen schließlich auf dem Wochenmarkt einkaufen und uns eine Kleinigkeit kochen können.“ Wenn alles fertig ist, kommt noch ein Maler, um die Wände wunschgemäß mit passenden Motiven zu schmücken, so Rotter. Stolz sind sei auch auf ihr künstlerisch gestaltetes Stadpiraten-Logo, das Graffiti-Künstler Edwin Céspedes Vargas für sie entworfen hat.

Mit dem Domizil der Stadtpiraten wird innerhalb von ganz Illertissen der neunte Kindergarten eröffnet.

Weitere Nachrichten aus der Region lesen Sie hier:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren