1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Freie Fahrt zwischen Fellheim und Kirchdorf

Fellheim

02.09.2019

Freie Fahrt zwischen Fellheim und Kirchdorf

Seit heute können Pendler wieder von Fellheim über die Illerbrücke nach Kirchdorf in Baden-Württemberg fahren.
Bild: Armin Schmid

Die Bauarbeiten an der Kirchdorfer Straße sind fast abgeschlossen. Pendler können wieder von Fellheim über die Illerbrücke nach Kirchdorf fahren.

Die Straßenbauarbeiten an der Kirchdorfer Straße in Fellheim sind weitestgehend abgeschlossen. „Wir haben wieder freie Fahrt nach Baden-Württemberg“, erläuterte Bürgermeister Alfred Grözinger.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Ab dem heutigen Montag können Anlieger und Pendler die wichtige länderübergreifende Verkehrsverbindung über die Illerbrücke zwischen Fellheim und Kirchdorf wieder nutzen. Eigentlich hätte der Ausbau der Kreisstraße bis an die Landesgrenze bereits im letzten Jahr beendet sein sollen. Schnell war jedoch klar, dass dieser Bauzeitenplan zu straff war und nicht umgesetzt werden konnte.

Ausbaukosten belaufen sich auf 2,5 Millionen Euro

Im letzten Jahr wurden nur die ersten beiden Bauabschnitte fertiggestellt. Zu Beginn der Baumaßnahme wurde eine rund 70 Meter lange Stützmauer am sogenannten Spritzenberg abgebrochen und wieder aufgebaut.

Freie Fahrt zwischen Fellheim und Kirchdorf

Großen Anteil an den Ausbaukosten, die sich insgesamt auf rund 2,5 Millionen Euro belaufen sollen, hatte das Brückenbauwerk. Der Landkreis Unterallgäu wird rund 1,6 Millionen Euro in die Erneuerung der stark sanierungsbedürftigen Kreisstraße investieren. Die Förderung aus der Dorferneuerung liegt bei rund 170 000 Euro.

Neue Verkehrsinsel dient als Querungshilfe

Die Straßen- und Fußgängerbrücke über die Memminger Ach wurde komplett abgerissen und ebenfalls wieder neu errichtet. Im Jahr 2019 wurde auch das Straßenstück bis zum Kreuzungsbereich Illerau/Am Sportplatzzentrum neu gebaut. Seit März diesen Jahres wurde im Zuge des dritten Bauabschnitts das Straßenstück zwischen der Kreuzung an der Illerau und der Landesgrenze nach Baden Württemberg fertiggestellt.

Eine neue Verkehrsinsel an der westlichen Ortseinfahrt soll als Querungshilfe dienen. Die Neugestaltung der Kreisstraße hat auf einer Streckenlänge von 750 Metern stattgefunden. Die neue Fahrbahn ist auf eine Breite von6,5 Meter ausgebaut worden.

Weitere Nachrichten aus der Region lesen Sie hier:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren