Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Friedhof in Kellmünz nach Unwetter teils gesperrt

Kellmünz

05.07.2020

Friedhof in Kellmünz nach Unwetter teils gesperrt

Das Unwetter hat Schäden auf dem Kellmünzer Friedhof hinterlassen.
Bild: Zita Schmid

Das heftige Gewitter in der vergangenen Woche hat Schäden in Kellmünz hinterlassen.

Das Unwetter am Mittwochabend hat den Kellmünzer Friedhof in eine Seenlandschaft verwandelt. Am nächsten Tag war das Wasser zwar schon wieder abgelaufen, doch es hat Schäden hinterlassen.

In drei Bereichen musste der Friedhof nun gesperrt werden. Dort haben die Wassermassen den Boden unterspült. An manchen Gräbern sind tiefe Löcher entstanden. Nach Auskunft des Bürgermeisters Michael Obst sind die Eigentümer der Grabstätten bereits verständigt worden. Zunächst gelte es, die Standfestigkeit der Gräber zu überprüfen, so Obst. Dementsprechend müssten dann weitere Schritte veranlasst werden.

Hier finden Sie unsere Berichte zum Unwetter und zu den Schäden:

Überflutete Straßen, vollgelaufene Keller, Aquaplaning-Unfälle: Gewitter mit Starkregen haben im südlichen Landkreis Neu-Ulm und im Raum Babenhausen am Mittwoch Schäden hinterlassen.
29 Bilder
Fotostrecke: Land unter in Altenstadt und Umgebung
Bild: Wilhelm Schmid/Sabrina Schatz/Armin Jehle
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren