Newsticker

Corona-Lage spitzt sich zu: Großbritannien erlässt frühe Sperrstunde für Pubs und Bars
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Hohe Auszeichnung für Franz Gaum

28.10.2009

Hohe Auszeichnung für Franz Gaum

Unterallgäu/Rain am Lech (mz) - Der Unterallgäuer Kreisbrandrat Franz Gaum hat jetzt aus den Händen von Regierungspräsident Karl Michael Scheufele das höchste bayerische Feuerwehr-Ehrenzeichen, das Steckkreuz, erhalten. Scheufele würdigte bei der Verleihung vor allem Gaums Einsatz für die Ausbildung der Feuerwehren und sein "souveränes Verhalten als Koordinator" etwa bei der Hochwasserkatastrophe im Jahr 2002.

"Sie sind ein hervorragendes Vorbild für alle Feuerwehrdienstleistenden im Unterallgäu", dankte auch Landrat Hans-Joachim Weirather Gaum für dessen "herausragendes Engagement".

Gaum ist seit März 1969 bei der Feuerwehr, er war Stellvertretender Kommandant der Mindelheimer Wehr sowie Kreisbrandmeister und Kreisbrandinspektor, bevor er 1994 zum Kreisbrandrat ernannt wurde. Vor allem sei es Gaum zu verdanken, dass im Landkreis Unterallgäu die Ausbildung der Feuerwehren aufgebaut und ständig verbessert wurde, so Landrat Weirather.

Bewährt habe sich der oberste Unterallgäuer Feuerwehrler durch seine souveräne Art gerade auch bei größeren Einsätzen wie etwa den vergangenen Hochwasserereignissen. Ihm sei es auch zu verdanken, dass im Landkreis ein System mit nachalarmierenden Stellen aufgebaut wurde, das sich bestens bewährt habe. Aktuell engagiert sich Gaum für den Aufbau der Integrierten Leitstelle Donau-Iller.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren