1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lidl bringt bis zu 200 neue Arbeitsplätze

Projekt

18.11.2014

Lidl bringt bis zu 200 neue Arbeitsplätze

Auf einem 140000 Quadratmeter großen Areal wird das neue Zentrallager des Discounters Lidl im Dettinger Gewerbegebiet entstehen.
Bild: Armin Schmid

Der Bau des neuen Zentrallagers bei Kellmünz hat begonnen. Freude über die neuen Jobs

Die Weichen für die Ansiedlung des neuen Lidl-Logistikzentrums in Dettingen sind gestellt. „Das ist ein sehr großes Vorhaben“, sagte Bürgermeister Alois Ruf auf Anfrage. Rund 140000 Quadratmeter Fläche wird das neue Areal zwischen dem Norma-Lager und dem Kiesweg umfassen. Das Lidl-Gebäude liegt damit direkt neben der A7-Autobahnauffahrt.

Diese Gewerbeansiedlung wird auch für die Gemeinde Dettingen, deren Gewerbegebiet sich mit immer mehr namhaften Firmen füllt, Vorteile mit sich bringen. Neben Gewerbesteuereinnahmen für die Illertalgemeinde geht Bürgermeister Ruf davon aus, dass auch rund 180 bis 200 neue Arbeitsplätze entstehen werden. Das Gelände liegt etwas abgelegen und ist nur sehr begrenzt einsehbar. Wegen der direkten Zufahrt zur Autobahnanschlussstelle erwartet der Bürgermeister keine wesentlichen Belastungen durch die an- und abfahrenden Lastwagen. Der Schultes macht die Bedeutung des neuen Zentrallagers auch daran fest, dass Lidl über 40 Millionen Euro in das Projekt investiert.

Auf dem 14 Hektar großen Areal soll eine 370 Meter lange und 124 Meter breite Lagerhalle mit rund 45000 Quadratmetern Nutzfläche entstehen. Die Gebäudehöhe soll 13 Meter betragen. Neben Parkflächen für die Mitarbeiter werden auch ausreichend Lastwagen-Parkplätze entstehen. Eingeplant ist zudem ein Verwaltungsgebäude.

Mit den Bauarbeiten ist bereits begonnen worden. „Der Humus auf dem neuen Lidl-Areal ist bereits abgeschoben“, berichtete Bürgermeister Ruf. Wenn der Winter noch ein Weilchen auf sich warten lässt, können die Bauarbeiten weiter laufen. Derzeit befindet sich das Lidl-Zentrallager noch in Pfaffenhofen. Wenn alles nach Plan läuft, könnte schon in wenigen Monaten der Umzug nach Dettingen anstehen. Damit verliert Pfaffenhofen seinen größten Arbeitgeber. Das Lager in Dettingen wird doppelt so groß wie am bisherigen Standort. (sar)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2046293042.tif
Vöhringen / Illertissen

Wahl der Kirchenverwaltungen: Ein Kreuzchen im Namen des Herrn

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen