Newsticker
Impfkommission-Empfehlung: Astrazeneca-Impfstoff nur für unter 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Adventsmarkt Edelstetten lockt mit einem Lichtermeer

Edelstetten

29.11.2019

Adventsmarkt Edelstetten lockt mit einem Lichtermeer

In eine weihnachtliche Zauberwelt verwandelt sich Edelstetten am Freitagabend. (Archivbild)
Bild: Dieter Jehle

Drei Tage lang ist die Ortsmitte in ein Lichtermeer getaucht und viele Stände locken zum Verweilen und Durchschlendern ein.

Er ist das Herz Edelstettens: Der Platz unterhalb der ehemaligen Damenstiftskirche zwischen Pfarrhof, alter Schule und ehemaliger Gaststätte „Zur Krone“. Jährlich „blüht“ das Gelände in der Adventszeit auf wenn es umhüllt ist von einem wahren Lichtermeer. So auch in diesem Jahr, wenn vom 6. bis 8. Dezember der „Adventsmarkt im schwäbischen Barockwinkel“ zu seiner 13. Neuauflage einlädt.

Pünktlich um 18 Uhr eröffnen die Edelstetter Turmbläser den Adventsmarkt

Reges Treiben auf dem Festgelände herrscht wenige Tage vor der offiziellen Eröffnung am Freitag, 6. Dezember, um 18 Uhr. In diesem Jahr ist der Festauftakt am Nikolaustag, der an Nikolaus von Myra erinnert. Zu dessen Lebzeiten hat er vor allem als beliebter, großherziger und mitfühlender Bischof von sich Reden gemacht. Nach Edelstetten wird der Nikolaus am Samstag kommen. „Um 18 Uhr wird er an die anwesenden Kinder ein Geschenk überreichen“, so Erwin Lerchner, einer der maßgeblichen Organisatoren des Adventsmarktes.

Neben dem Gewerbeverein Neuburg sind neun örtliche Edelstetter Vereine in die Organisation eingebunden und mitverantwortlich. Laut Lerchner haben die romantische Kulisse, das attraktive Rahmenprogramm wie auch qualitativ hochwertige Stände dazu beigetragen, dass der Adventsmarkt in Edelstetten einen hohen Bekanntheitsgrad weit über die Grenzen des Haseltaldorfes erreicht hat. „Die Besucher kommen gerne zu uns und genießen alles was vor Ort ist“, so Lerchner.

Traditionell eröffnen die Edelstetter Turmbläser den dreitägigen Adventsmarkt. Pünktlich um 18 Uhr am Freitagabend werden deren Klänge die Besucher anlocken. Bereits um 19 Uhr erwartet die Gäste in der Pfarrkirche ein stimmungsvolles Konzert mit Adventsliedern. An diesem Ohrenschmaus sind der Landfrauenchor Kreis Günzburg, der Kirchenchor Neuburg und der Männerchor Mindeltal beteiligt. Danach folgt gegen 20.30 Uhr die Feuershow. Feurige Momente werden die Zuschauer begeistern.

Samstags gibt es ein stimmungsvolles Adventskonzert in Edelstetten

Am Samstag eröffnet der Adventsmarkt um 16 Uhr. Um 17 Uhr werden die Alphornbläser auftreten, eine Stunde wird später der Nikolaus erscheinen und um 20.30 Uhr wird die Feuershow wiederholt. Am Sonntag, 8. Dezember, beginnt das adventliche Treiben um 13 Uhr. Mit den Jagdhornbläsern um 15.30 Uhr folgt ein erster Höhepunkt. Um 17 Uhr tritt das Akkordeonorchester Kammeltal unter der Leitung von Marianne Baldauf in der Pfarrkirche auf. „Es wird ein sehr stimmungsvolles Adventskonzert, wir freuen uns, dass die Musiker in diesem Jahr bei uns gastieren“, so Lerchner.

Lerchner zufolge bietet der Adventsmarkt „Unterhaltung pur“. „Rund 50 Stände, Streichelzoo, Nachtwächter, Krippenschnitzer, Lagerfeuer“, gehören dazu. Und natürlich auch ein großes Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren