1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Balzhausen: Kegelbahn kommt auf die Tagesordnung

Balzhausen

14.06.2019

Balzhausen: Kegelbahn kommt auf die Tagesordnung

Die uralte Kegelbahn ist nach Meinung des Dorftreffs unbedingt erhaltungswürdig. Ein Ortstermin fand vor der jüngsten Gemeinderatssitzung statt.
Bild: Karl Kleiber

Zahlreiche Bauvorhaben stehen in Balzhausen auf dem Plan. Der Dorftreff bekommt einen Briefkasten.

Hauptsächlich Bau-Angelegenheiten standen auf der Tagesordnung der jüngsten Sitzung des Gemeinderates. Der Plan eines heimischen Ehepaares, das im Baugebiet „Kellerberg II“ den Bau eines Einfamilienhauses mit Gerätehaus vorhat, war erst kürzlich im Rat. Nach längerer Debatte für und wider war klar, dass dem Bauvorhaben nicht zugestimmt werden könne, da zu viele Überschreitungen und Befreiungen vom gültigen Bebauungsplan notwendig wären (wir berichteten). Nun hat die Bauherrschaft eine abgeänderte Planung vorgelegt: Das Hauptgebäude wurde unter anderem in Richtung Norden auf den erforderlichen Mindest-Grenzabstand von drei Metern verschoben. Das geplante Gerätehaus wurde auf die Grundstücksgrenze gerückt und bedarf nun keiner Befreiung mehr. Zudem haben die Nachbarn den Plan unterschrieben. Spezielle Befreiungen wurden für die 34 Zentimeter Baugrenz-Überschreitung des Wohnhauses wegen des Stellplatzes vor der Doppelgarage im Keller beantragt. Mit 12:0 wurde den Befreiungen zugestimmt, wobei Bürgermeister Daniel Mayer bemerkte, dass letztendlich das Landratsamt entscheiden müsse.

Verpachtung:

Im Gewerbegebiet „Am Leiwegfeld“ ist von einem Unternehmer geplant seinen Betrieb zu verpachten. Dazu sei es notwendig, Boden des vorgelagerten Platzes abzutragen und diesen danach aufzukiesen. Dem Gemeinderat wurde das genehmigungsfreie Vorhaben bekannt gegeben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Verlängerung:

Der in den Westen von Balzhausen ausgesiedelte Landwirt beantragte die Verlängerung seiner Baugenehmigung von 2013 für einen landwirtschaftlichen Stahlbeton-Behälter, mit dem bis heute noch nicht angefangen wurde. Da der Bau privilegiert ist, wurde der Verlängerung einstimmig für weitere zwei Jahre zugestimmt.

Lagerhalle:

Eine heimische GbR plant im Süden von Balzhausen beim bestehenden Aussiedlerhof den Bau einer Lagerhalle. Das 15 auf 15 Meter große Gebäude soll zwischen Wohnhaus und Viehstall errichtet werden. Das Vorhaben im Außenbereich ist landwirtschaftlich privilegiert. Die Abstimmung nahm Zweiter Bürgermeisterin Adelinde Baur vor, da Bürgermeister Mayer als Bauherr ausgeschlossen war. Zustimmung 11:0.

Briefkasten mit Info-Tafel:

Der Verein Dorftreff stellte nach der ersten Ablehnung erneut den Antrag zum Aufstellen eines Briefkastens. Vorsitzender Leo Mayer begründete dies damit, dass der Verein eine postalische Anschrift habe und damit auch einen Briefkasten vorweisen müsse, damit dort Post abgeliefert werden könne. Der Gemeinde entstehen keine Kosten, sie müsse nur die Erlaubnis erteilen. Der Briefkasten werde die gleiche Optik bekommen, wie die bereits vorhandenen Kästen von Gemeinde und Versicherungsbüro. Dieser sei unbedingt notwendig, da unter anderem Rechnungen oft nicht ankommen würden oder erst nach vielen Umwegen den Empfänger erreichten. Gleichzeitig werde auch ein verglaster Info-Kasten angebracht, den der Verein als Spende bekommen habe. Hier sollen Termine und Veranstaltungen ausgehängt werden, die bisher an der Glasfront des Dorf-Cafés befestigt wurden, was nicht gerade schön sei, meinte der Vorsitzende weiter. Mit 12:0 wurde nun das gemeindliche Einverständnis erteilt.

Ortstermin:

Die uralte Kegelbahn ist ein Relikt aus vergangener Zeit und nach Meinung des Dorftreffs unbedingt erhaltungswürdig. Der lang gestreckte Holzbau steht an der Ostseite des Strehle-Gartens und bedürfe dringend einer Sanierung, da er nicht nur beim Weihnachtsmarkt gebraucht werde, hieß es weiter. Aus diesem Grund hat Vorsitzender Leo Mayer um einen Ortstermin von Bürgermeister und Gemeinderat gebeten, der vor der jüngsten Sitzung stattfand. Dass Gremium inspizierte ausgiebig die Räumlichkeiten, legte sich aber noch nicht fest und will in einer der nächsten Sitzungen das Thema behandeln.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren