Newsticker
Syriens Präsident Baschar al-Assad positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Generationenwechsel an der Spitze

Jahreshauptversammlung

01.02.2019

Generationenwechsel an der Spitze

Vorsitzender der Feuerwehr Muttershofen wird nach 21 Jahren verabschiedet

Zahlreiche Mitglieder sind zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Muttershofen in den Gasthof Adler in Ziemetshausen gekommen. An diesem Abend standen unter anderem Neuwahlen auf der Tagesordnung. Zunächst begrüßte der Vorsitzende Michael Leitenmaier die anwesenden Personen, darunter besonders Bürgermeister Anton Birle und Kreisbrandmeister Martin Mayer. Nach dem Abendessen folgte der Bericht des Vorstands über Aktivitäten des Vereins, Mitgliederzahlen und weitere Themen. Es wurde deutlich, dass die FFW Muttershofen durch Aktionen wie etwa die Kindermaibaumfeier, den Maiausflug, die Kindernikolaus- und Weihnachtsfeier und die Klausenparty einen wichtigen Beitrag zum „Dorfleben“ in Muttershofen leistet.

Im weiteren Verlauf folgte der Bericht des Ersten Kommandanten, Vinzenz Maier jun. Mit 32 aktiven Feuerwehrmännern und -frauen ist die Muttershofer Wehr sehr gut aufgestellt. Ebenso berichtete der Kommandant über die im Jahr 2018 stattgefundenen Übungen, Einsätze und die sehr erfolgreich abgelegte Inspektion. Beim Bericht des Kassenwarts Helmut Böck wurde deutlich, dass der Verein auch in finanzieller Hinsicht auf ein äußerst erfolgreiches Jahr zurückblicken kann.

Einer der sicherlich spannendsten Punkte des Abends waren die Neuwahlen. Es war bereits seit einiger Zeit klar, dass der Vorsitzende Michael Leitenmaier nach 21 Jahren im Amt seine Tätigkeit beenden wird. Ebenso musste ein Nachfolger für den Kassenwart Helmut Böck gefunden werden, der sich 15 Jahre lang um die Finanzen des Vereins gekümmert hat. Auch für Stefan Jahns, der sechs Jahre als Beisitzer im Vorstand war, galt es, einen Nachfolger zu finden.

Unter der Wahlleitung von Bürgermeister Anton Birle wurden die Neuwahlen durchgeführt. Der neue Vorstand setzt sich folgendermaßen zusammen: Vorsitzender – Peter Maier; zweiter Vorsitzender –Walter Gasteiger; Schriftführerin –Sonja Weizenegger; Kassenwart – Roland Knöpfle; Beisitzer – Walter März, Andrea Leitenmaier, Michael Leitenmaier; Kassenprüfer – Alexander Mach und Martin Hönle.

Anton Birle brachte in seinen Dankesworten zum Ausdruck, dass er auf eine stets sehr gute und kollegiale Zusammenarbeit mit Michael Leitenmaier zurückblicken konnte. Er gratulierte dem neuen Vorsitzenden Peter Maier und wünschte ihm alles Gute für seine Tätigkeit.

Auch der anwesende Kreisbrandmeister Martin Mayer berichtete noch über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Feuerwehrarbeit. Mit den traditionellen Worten „Gott sei Ehr – dem Nächsten zur Wehr“ bedankte auch er sich für das Engagement der Muttershofer Feuerwehrleute.

Mit einer Zeitreise zurück in die Vereinsjahre 1958 bis 1978 trug Helmut Böck noch zu einem kurzweiligen und humorvollen Rückblick bei. Er durchforstete alte Vereinsunterlagen und Protokolle und berichtete, was im oben genannten Zeitraum an nennenswerten Aktivitäten in den Unterlagen zu finden war. Umgehend wurde deutlich, dass Ausflüge das damalige Vereinsleben in besonderem Maße prägten. Ob nach Zürich, aufs Oktoberfest oder in den Bregenzerwald. Die Kameraden waren wohl viel unterwegs.

Einen weiteren Rückblick auf das Vereinsjahr 2018 in Form einer Fotopräsentation hatte Peter Maier vorbereitet. Es wurden Bilder von vergangenen Einsätzen und Aktionen der freiwilligen Feuerwehr gezeigt. Am Ende bedankte sich Michael Leitenmaier bei allen Anwesenden und beendete nach 21 Jahren im Amt des Vorsitzenden die Jahreshauptversammlung. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren