Newsticker
Bund und Länder planen Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte - Scholz für allgemeine Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Günzburg: Handy-Parken entwickelt sich langsam

Günzburg
24.05.2016

Handy-Parken entwickelt sich langsam

In der Günzburger Innenstadt kann an gebührenpflichtigen Parkplätzen entweder ein Parkschein am Automaten geholt werden oder minutengenau mittels telefonischer Anmeldung bezahlt werden.
Foto: Bernhard Weizenegger

Seit 2007 gibt es das Angebot bereits in Günzburg. Die Nutzerzahlen steigen – zumindest allmählich. Die Bewertung der Stadt jedenfalls ist eindeutig.

Seit 1. Juli 2015 gibt es in Günzburg neue Parkgebühren. Eine Stunde kostet seither einen Euro an den Parkautomaten – und beim Handy-Parken. Das hat sich nach Auskunft der Stadtverwaltung gut bewährt. Seit 2007 gibt es das Angebot in Günzburg, bei dem minutengenau abgerechnet wird. Insgesamt sind im April 1116 Nutzer angemeldet gewesen, ein Jahr zuvor waren es zum selben Stichtag noch 1069 gewesen. „Es entwickelt sich langsam, aber kontinuierlich positiv“, sagt Sabrina Schmidt, die Sprecherin der Stadt Günzburg. Für die ersten 18 Minuten werden sogar keine Gebühren fällig, wie bei der „Semmeltaste“ am Automaten. Dadurch kostet die erste volle Stunde nur 70 Cent, die zweite einen Euro.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.