Newsticker

Mit Ausnahme der Kanaren: Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Spanien
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Gut, dass der Staat solche Helfer hat

Thannhausen

14.06.2015

Gut, dass der Staat solche Helfer hat

Neues Leben in einer fremden Welt: Asylbewerber stehen nach ihrer Ankunft vor umfangreichen Herausforderungen (Symbolbild). Das Erlernen einer neuen Sprache gehört dazu.
Bild: Fotolia

Sprachunterricht für Asylbewerber: Wie eine Initiative aus Thannhausen wegweisende Akzente setzt.

Dass Bund und Land bisweilen dazu neigen, Aufgaben auf die kommunale Ebene abzuwälzen, ist bekannt. Auch mit Blick auf die Betreuung von Asylbewerbern und Flüchtlingen drängt sich mitunter dieser Eindruck auf. Flüchtlinge und Asylbewerber werden dezentral untergebracht, bei der Betreuung vor Ort engagieren sich zahlreiche Menschen auf ehrenamtlicher Basis.

Die Betreuung von Flüchtlingen und Asylbewerbern ist ein vielfältiger, arbeitsintensiver Aufgabenbereich. Der Sprachunterricht ist wohl einer der wichtigsten Bausteine. Hier stehen die Betreuer teilweise vor ganz neuen Herausforderungen. Asylbewerber und Flüchtlinge haben mitunter keine Englischkenntnisse, es fehlt im Unterricht gewissermaßen eine „Brückensprache“. Und bislang gibt es von staatlicher Seite offenbar keinerlei Anstrengungen, spezielles Unterrichtsmaterial bereitzustellen.

Auch hier verlässt sich der Staat auf das Engagement ehrenamtlicher Betreuer. In Thannhausen brachten ehrenamtliche Helfer jetzt ein bemerkenswertes Projekt auf den Weg. Karl Landherr, sein Sohn Markus, dessen Frau Maria, Hans Dieter Hörtrich und Isabell Streicher haben ein Sprach-Arbeitsheft konzipiert, das speziell auf den Alltag der Asylbewerber zugeschnitten ist: Begrüßungsformeln, Tipps für den Einkauf oder auch Besuche bei Behörden und Ärzten spielen dabei eine zentrale Rolle.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Thannhauser Heft ist gefragt. Denn im ganzen Land suchen Helfer nach geeignetem Unterrichtsmaterial für Asylbewerber und Flüchtlinge. Das in einer Auflage von 1000 Exemplaren gedruckte Thannhauser Heft war in drei Wochen vergriffen. Eine zweite Auflage mit 2000 Exemplaren ist bereits auf den Weg gebracht. Thannhausen als Beispiel für die ganze Republik. Der Staat darf sich glücklich schätzen, dass er sich auf solche Helfer verlassen kann.

Weitere Infos gibt es auf der Internetseite zum Thannhauser Projekt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren