1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Im Sommer soll es mit der Renovierung in Vesperbild losgehen

Maria Vesperbild

17.04.2019

Im Sommer soll es mit der Renovierung in Vesperbild losgehen

Copy%20of%20IMG_2286.tif
4 Bilder
Das Foto zeigt, wie hell sich der Innenraum von Maria Vesperbild nach der Renovierung präsentieren wird.
Bild: Peter Bauer

Welche Arbeiten in der bekannten Wallfahrtskirche anstehen und warum die Finanzierung alles andere als einfach ist.

Es ist sozusagen ein ganzes Portfolio von Problemen: Herabbröckelnder Putz, Fäulnis, beispielsweise massiv in der Turmhaube), morsches Gebälk, Probleme mit der Statik, Holzwurmbefall. Wallfahrtsdirektor Erwin Reichart muss immer wieder kräftig durchschnaufen, wenn er über den Zustand der Wallfahrtskirche berichtet. Bis 2021 soll die Kirche umfassend renoviert werden. Die Kosten werden voraussichtlich rund 2,7 Millionen Euro betragen. Reichart, der jetzt im Rahmen eines Pressegesprächs über den aktuellen Stand informierte, freute sich, dass an Spenden bereits rund 170000 Euro zusammengekommen sind. Die Wallfahrtsdirektion hofft hier auf einen Beitrag von etwa 500000 Euro, um die Kosten abzudecken. All das zeigt, dass eine solch aufwendige Renovierung finanziell kein Selbstläufer ist. Ohne umfangreiche Zuschüsse und einen hohen Beitrag, den die Diözese zur Verfügung stellt, wäre die Renovierung nicht möglich.

Josef Miller zu Gast in Maria Vesperbild

Zum Pressegespräch gekommen war auch der ehemalige Staatsminister Josef Miller. Für ihn hat die Kirche auch persönlich eine sehr große Bedeutung. Miller ist 1947 im benachbarten Oberschöneberg geboren, er hat oft die Messen in Vesperbild besucht und hier geheiratet. Miller ist inzwischen Vorstandsvorsitzender der Bayerischen Landesstiftung, er sicherte die Unterstützung durch die Stiftung zu.

Erwin Reichart ist seit Anfang 2018 Wallfahrtsdirektor in Maria Vesperbild. Der aus dem Allgäu stammende Reichart, Jahrgang 1954, hat als Geistlicher bereits einige Renovierungen gemeistert. Maria Vesperbild sei, wie er wiederholt betont hat, sein bislang schwierigstes Renovierungsprojekt. Bevor er in Vesperbild die Nachfolge von Wilhelm Imkamp antrat, war er 30 Jahre Pfarrer und Dekan in Ebersbach im Ostallgäu. Jetzt berichtete er, dass die Marktgemeinde Ziemetshausen einen Zuschuss von 50000 Euro zugesagt habe, die Viermetz-Stiftung habe 8000 Euro in Aussicht gestellt. Und die Bauer’sche Barockstiftung habe die Übernahme der Kosten für die Renovierung des Deckengemäldes signalisiert. Die Malerei von Balthasar Riepp (1703 bis 1764) gilt als eines der künstlerisch herausragenden Elemente der 1754/56 erbauten Wallfahrtskirche. Die Ursprünge der Wallfahrt reichen bis 1650 zurück. Reichart geht davon aus, dass noch etwa 800000 Euro an Zuschüssen von Staatlichen Stellen und Stiftungen notwendig seien. 1,4 Millionen Euro wird die Diözese zur Verfügung stellen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zuerst wird der Maria Vesperbilder Turm renoviert

Reichart hob den Beitrag hervor, den die Kirche für den sozialen Zusammenhalt der Gesellschaft leiste. Viele Menschen würden hier Kraft und Trost finden. Architekt Wolfgang Heisler zeigte anhand von Bildern die schweren Schäden insbesondere in der Dachkonstruktion und erläuterte die verschiedenen Renovierungsabschnitte. Mit den Arbeiten soll im Sommer begonnen werden. Geplant sind, wie Reichart bereits mehrfach erklärte, drei Renovierungsabschnitte. Zunächst 2019 die Renovierung des Turms, 2020 die Außenrenovierung, 2021 schließlich die Innenrenovierung. Reichart war zuletzt zuversichtlich, dass die Arbeiten bis Mariä Himmelfahrt 2021 abgeschlossen werden könnten und dass am Ende rund eine halbe Million an Spenden zusammenkommen wird. Die Planungen für die Renovierung reichen bereits bis ins Jahr 2010 zurück und nahmen jetzt konkrete Gestalt an. Zunächst wurde mit Kosten von etwa drei Millionen Euro gerechnet. Dies konnte unter anderem dank des Verzichts auf eine Fußbodenheizung auf rund 2,7 Millionen Euro reduziert werden.

Weitere Informationen zum Thema:

Wallfahrtskirche Maria Vesperbild wird umfassend renoviert

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren