Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
EU-Streitkräfte sollen zusätzliche 15.000 Soldaten aus der Ukraine ausbilden
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Bayreuther Festspiele: Poetry Slam: So verarbeiten die Jungen Richard Wagner

Bayreuther Festspiele
21.07.2016

Poetry Slam: So verarbeiten die Jungen Richard Wagner

Michael Jakob ist Stamm-Moderator der Poetry Slams in Ansbach. Er wird am Rande der Bayreuther Festspiele einen Poetry Slam zu Richard Wagner moderieren.
Foto: Valentin Olpp/rwv/dpa

Wagner ist nur was für Ältere? Das lassen ein paar junge Oberbayern nicht gelten - und organisieren vor den Bayreuther Festspielen einen dem Komponisten gewidmeten Poetry Slam.

Wagner für Jüngere: Ein Verein junger Fans des Komponisten hat sich ein neues Format am Rande der Bayreuther Festspiele einfallen lassen - einen Poetry Slam. Denn sie wollen Wagner nicht den Alten überlassen. Organisatorin Araballa Hellmann nennt die herkömmlichen Veranstaltungen rund um den Bayreuther Opern-Komponisten "sehr traditionell - und überaltert". "Sie sprechen wenig junge Leute an." Hellmann ist 32 und wie ihre vier ebenfalls jungen Kollegen aus dem Vorstand des Vereins "Richard-Wagner-Verband Ammersee" nicht aus der Generation der typischen Wagnerianer.

Poetry Slam am Abend vor der Eröffnung der Bayreuther Festspiele

Am Abend vor der Eröffnung der Bayreuther Festspiele in diesem Jahr, am 24. Juli, sollen nun vier Poetry Slammer Wagner für Jüngere in die Gegenwart holen - eine Weltpremiere, wie der Verband für das Event wirbt. Dafür haben sich Hellmann und ihre Freunde Michael Jakob geholt, den Stamm-Moderator der Poetry Slams in Ansbach, Bayreuth, Fürth und Nürnberg. Er zählt laut den Veranstaltern zu den führenden Köpfen der deutschsprachigen Slam-Szene. Neben ihm werden zum Beispiel Dietmar Wilgosch aus Kaufbeuren auf der Bühne sein und der Bamberger Flo Langbein, der fränkische Poetry-Slam-Meister 2015.

Ihren Verein selbst haben Hellmann und ihre Freunde, die mit Wagner aufgewachsen sind, erst vor rund einem Jahr gegründet. Nicht so einfach, wie die 32-Jährige sagt: "Junge Vereine stoßen nicht immer auf ein offenes Ohr." Inzwischen aber hätten sie Unterstützung vom internationalen Richard-Wagner-Verband. Die Bayreuther Festspiele starten am 25. Juli mit "Parsifal". dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.