Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russland beginnt neue Welle von Raketenangriffen – Luftalarm in gesamter Ukraine
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Journal
  4. Essay: Zwischen Waffen und Wohlstandsverlust: Was machen die aktuellen Krisen mit uns?

Essay
24.09.2022

Zwischen Waffen und Wohlstandsverlust: Was machen die aktuellen Krisen mit uns?

Pandemie, Preiserhöhungen, Krieg: Die derzeitigen Krisen verunsichern die Menschen. Soziale Medien machen es nicht besser. Im Gegenteil: Sie fragmentieren den gesellschaftlichen Diskurs.
Foto: Hendrik Schmidt, dpa

Plus Es wird Herbst, es wird kalt, doch wird es auch heiß? Niemand weiß, was kommt. Und das scheint alle nur noch nervöser zu machen. Eine Bestandsaufnahme in Zeiten multipler Krisen.

Sie können diesen Text, diese Seiten, gerne verschüren. Aber das würde wohl grob geschätzt allenfalls 0,00042 Kilowattstunden ergeben. Und auch wenn jede einzelne und selbst der Bruchteil davon zählt, so, wie wir es die letzten Monate über gelernt haben, wie wir überhaupt gelernt haben, plötzlich wieder Kilowattstunden zu zählen, so wägen Sie bitte ab: Mit Zeitungspapier kann man auch sehr gut die herbstnassen Schuhe ausstopfen! Denn Herbst ist und Winter wird es.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

24.09.2022

Wow, ein langer Artikel aber er regt zum nachdenken an. Mehrmals musste ich feststellen das es logisch erscheint und es sich lohnt meine Meinung zu überdenken und überprüfen. Gerade was den Absatz über die Berichterstattung der Medien angeht.

Und wieder stelle ich fest, es gibt immer zwei Meinungen und es muss nicht unbedingt eine falsch sein.
Vielen Dank für diesen Artikel.

24.09.2022

Vielleicht sollten die Grüninnen einfach ein bisschen wie Winnetou sein und wie er das Notwendige tun. Angefamgen bei der Laufzeitverlängerung der AKW's. Nichr mal Winnetou musste auf sein Lagerfeuer verzichten. Die sinnlose Verstomung von kostbarem Gas sollten wir sofort zu Gunsten der Atomkraft beenden.

Das kann die grüne Seele nicht? Dann schickt sie zu Winnetou in die ewigen Jagdgründe!