1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Auch im Autohaus und in der Kirche spielt die Musik

Musiknacht

10.10.2014

Auch im Autohaus und in der Kirche spielt die Musik

Hans Mühlegg ist in der Musikszene eine bekannte Größe, am Samstag erlebt man ihn bei der Dießener Musiknacht als Percussionist von „Bourbon Street“.
Bild: jor

Dritte Auflage wartet mit Bekannt-Beliebtem und Neuem auf. Hans Mühlegg ist einer der Künstler

Am Samstag, 11. Oktober, gibt es die 3. Musiknacht Dießen. An 13 Orten gibt es Musik von neuen Formationen, bekannten Bands und Musikern. Einer davon ist Hans Mühlegg, Percussionist bei „Bourbon Street“, die im „Susan-tha’s“ in Riederau auftreten werden.

Fretless, Stimulators, Alpin Drums und wie sie noch alle heißen, die Bands und Formationen, in denen Mühlegg wahlweise am Setup sitzt oder für die Percussion zuständig ist. Der Riederauer Schlagzeuger fährt mehrgleisig; er ist Mitglied in einigen Bands, wird für alle möglichen Auftritte engagiert und unterhält seit ein paar Jahren seine eigene Schlagzeugschule in Riederau.

Nach seiner Schulzeit machte Mühlegg erst einmal eine Lehre. Dann ging sein Interesse immer mehr Richtung Musik. Mühlegg studierte an der Münchner Latin Percussion School und vertiefte sein Können bei Aufenthalten in Afrika und Mittelamerika. „Fretless hab ich mitgegründet, spiel’ derzeit aber kaum mehr mit, weil ich so viele andere Projekte laufen habe.“ Mit den Alpin Drums beispielsweise sei er öfter im Bayerischen Fernsehen präsent gewesen, habe mit der Trommelshow auch im Prinzregententheater gastiert. „Die Stimulators sind mit ihrer Mischung aus Ska, Latin und Blues sehr erfolgreich. Wir werden beispielsweise nächste Woche im Schlachthof spielen, haben Auftritte in ganz Deutschland und darüber hinaus.“ Das zweite Standbein sind die Auftritte, für die Mühlegg als Solist, beziehungsweise ohne Bandanhang engagiert wird. So war er im vergangenen Jahr bei der Inszenierung von „Im Weißen Rössl“ der landsberger bühne als Schlagzeuger dabei, spielte beim diesjährigen Seefest in Dießen. Einer der Höhepunkte war für den seit 25 Jahren freischaffenden Musiker vor etlichen Jahren die Zusammenarbeit mit Christian Stückl in den Kammerspielen. Auch für Studioproduktionen werde er immer mal wieder geholt, spiele auch mal Clips ein. „Das Pädagogische und das Künstlerische halten sich bei mir die Waage“, glaubt er. Die beiden Gebiete seien ein schöner Ausgleich, würden sich gegenseitig befruchten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die 3. Dießener Musiknacht (Näheres im Infokasten) ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Agentur SEC von Johannes Dornhofer und Claus Lehmann mit zahlreichen Gastronomen aus Dießen. Die Bands spielen an jedem Ort vier Sets à 45 Minuten, dazwischen gibt es viertelstündige Pausen, in denen die Musiknacht-Besucher das Lokal wechseln können. Von 19 bis 1 Uhr verbindet ein Bus die einzelnen Auftrittsorte. (löbh)

gibt es noch im Vorverkauf und an der Abendkasse (Raiffeisenbank Lech-Ammersee, Fischerei 9) von 18 bis 20 Uhr und an den Eingängen der Lokale.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
leit762354(1).jpg
Landsberg

Der lockere Pastor mit dem Rennrad

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden