Newsticker

Erstmals seit neun Tagen: Italien meldet weniger als 700 Corona-Tote innerhalb von 24 Stunden
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Bahnhof: Option für Schondorfer Post

Standortsuche

24.01.2014

Bahnhof: Option für Schondorfer Post

Postdienste im Schondorfer  Bahnhof anzubieten, das könnte sich Rudolf Melzer (links) vorstellen und hat sich die Situation mit Zweitem Bürgermeister Kurt Bergmaier angesehen. Das Problem: Die Räumlichkeiten sind von der Bahn angemietet, im beheizten Aufenthaltsraum befindet sich der Bahnschalter.
Bild: Stephanie Millonig

Räumlichkeiten sind an Bahn vermietet, aber Möglichkeiten sollen ausgelotet werden

Der Schondorfer Einzelhändler Rudolf Melzer hat noch keine Immobilie gefunden, in der er ein Schreibwarengeschäft mit Postagentur betreiben kann. Wenn sich in den nächsten Tagen nichts tut, kommt es zur Kündigung des Vertrages mit der Post Ende Februar. Doch in der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde die Idee angesprochen, im Bahnhof, der der Gemeinde gehört, einen Platz für die Postagentur zu finden. Zweiter Bürgermeister Kurt Bergmaier hat sich am Donnerstag mit Melzer getroffen, um sich die Situation vor Ort anzusehen. Dass die Kombination Post im Bahnhof funktioniert, beweist das Beispiel Dießen: Melzer führt hier die Postagentur und verkauft dort auch Schreibwaren.

Wie berichtet, schließt Melzer seinen Supermarkt in der Greifenberger Straße bis Ende März. Die Postagentur möchte er jedoch weiterbetreiben, verbunden mit einem Schreibwarenhandel. Die bisherige Suche nach einer geeigneten Immobilie ist jedoch gescheitert, wie Melzer dem LT am Donnerstag sagte. Auch die von Melzer angedachte Idee, einen Container auf dem Parkplatz an der Bergstraße oder beim Getränkemarkt an der Landsberger Straße aufzustellen, fanden beim Bauausschuss kein Gefallen, den entsprechenden Bauantrag zog Melzer wieder zurück.

Der in der jüngsten Gemeinderatssitzung thematisierte Vorschlag, doch zu untersuchen, ob die Post im Bahnhofsgebäude untergebracht werden könne, gefällt auch Melzer, beziehungsweise er hatte die Idee selbst schon vor geraumer Zeit. Schon Ende 2012 habe er mehrere Gespräche mit Bürgermeister Peter Wittmaack geführt, erzählt Melzer. Wittmaack habe im Prinzip zugestimmt, im Februar 2013 habe es dann jedoch geheißen, dass dies doch nicht ginge, da die Räumlichkeiten an die Bahn vermietet seien. So hat Melzer diesen Weg nicht mehr weiterverfolgt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei der jüngsten Ortsbesichtigung der von Melzer beantragten Containerstellplätze habe man sich auch den Bahnhof angesehen, berichtet zweiter Bürgermeister Kurt Bergmaier. Er vertritt derzeit Peter Wittmaack, der im Urlaub ist. Bergmaier fände es eine gute Lösung, der beheizbare Raum sei 64 Quadratmeter groß. Der Zweite Bürgermeister, der auch Architekt ist, hält eine Abtrennung für möglich, sodass der Bahnschalter erreichbar bleibt. Melzer könnte sich dies als Übergangslösung vorstellen.

Freilich muss zuerst die rechtliche Seite hinsichtlich der Ansprüche der Bahn geprüft werden. Ralf Müller konnte Bergmaier am Donnerstag noch keine verbindliche Antwort zu diesem Thema geben, laut Bergmaier hält es der Verwaltungschef jedoch für nicht ausgeschlossen, dass sich ein Weg für eine Nutzung der Bahnhofsräumlichkeiten durch Melzer finden lässt.

Bei der Post würde man es begrüßen, wenn Rudolf Melzer Vertragspartner bleibt. Sprecher Klaus-Dieter Nawrath weiß jedoch um dessen Probleme, eine geeignete Immobilie zu finden. Sollte es zu einer Kündigung wegen Geschäftsaufgabe kommen, dann werde sich die Post sofort um eine nachfolgende Agentur kümmern, so Nawrath. Ob dies freilich von Erfolg gekrönt ist, steht auf einem anderen Blatt: In Geltendorf und in Utting gelang es nicht, einen Partner zu finden, die Post betreibt dort wieder eigene Filialen, in Geltendorf bislang in einem Container. Denn ab 2000 Einwohnern muss die Post in einer Kommune vertreten sein, wie Nawrath bestätigt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren