1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Das alljährliche Fiebern mit dem guten Ritter

Faszination Mittelalter

09.05.2006

Das alljährliche Fiebern mit dem guten Ritter

Das Kaltenberger Ritterturnier ist immer wieder ein faszinierendes Spektakel.Bild: © Kaltenberger Ritterturnier

Im Mittelalter ist das Turnier ein hochrangiges gesellschaftliches Ereignis, ein Zirkus mit spannenden Schaukämpfen. Das Spektakel hat von seiner Faszination nichts verloren, wie das Kaltenberger Ritterturnier zeigt.

Im Mittelalter war das Turnier ein hochrangiges gesellschaftliches Ereignis, ein Zirkus mit spannenden Schaukämpfen, Musikdarbietungen und einem Markt. Nur echte Ritter durften teilnehmen. Für ein edles Ross, eine Prunkrüstung und gute Waffen gaben sie oft ein kleines Vermögen aus. Diverse Wettkämpfe hielten die Zuschauer in Atem. Vor allem der Tjost, ein Kampf zweier Ritter, die versuchen, einander mit der Lanze aus dem Sattel zu heben, war beliebt.

Veranstaltet wurden Turniere erstmals Ende des 11. Jahrhunderts in Frankreich, von dort aus breitete sich der Brauch über ganz Europa aus und gehörte über mehrere Jahrhunderte zu den Hauptattraktionen für alle Schichten. 1980 wurde diese Tradition mit dem Kaltenberger Ritterturnier wieder ins Leben gerufen. Und das Spektakel hat von seiner Faszination nichts verloren, wie die ungebrochene Beliebtheit beweist.

Die Bilanz der Kaltenberger Ritterspiele kann sich sehen lassen: Zirka 19.000 aktive Teilnehmer von 1983 bis 2005, eine Gesamtzuschauerzahl von rund zwei Millionen von 1983 bis 2006, und eine durchschnittliche Besucherzahl von 11.800 pro Veranstaltung in den vergangenen fünf Jahren. An jedem Tag ist ein rund achtstündiges Mittelalter-Programm geboten, wobei allein das Turnier in der Arena gut zwei Stunden dauert.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Programm ändert sich inhaltlich zwar regelmäßig, doch im Grunde bleibt doch alles gleich: Edle Ritter kämpfen gegen böse Ritter und die Stuntmen zu Pferde haben jede Menge Gelegenheit, ihre akrobatischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Halsbrecherische Reiterkunststücke, klirrende Waffen und viel Feuer sorgen für Stimmung in der Arena. Alle fiebern mit. Siegt auch heuer wie immer der Gute? Wir verraten es nicht, wir wollen ja die Spannung nicht zerstören ...

Neben dem Kampf der Ritter haben vor allem die Gaukler und Musiker das Herz des Publikums erobert, die Gauklernacht (heuer 16. Juli) gehört zu den Höhepunkten des Programms. An 13 Tagen, vom 3. bis 19. Juli, lebt das Mittelalter in der historischen Kulisse von Schloss Kaltenberg mit Programm für die ganze Familie.

Obwohl die Arena über 9360 Sitzplätze verfügt und zusätzlich noch 3300 Geländekarten verkauft werden, empfiehlt es sich, nicht zu lange mit dem Kartenkauf zu warten: Die besten Tickets sind meist Wochen vorher vergriffen.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20jor001.tif
AuszeichnungLandsberger Tagblatt

Die guten Seelen des Alltags

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket