St. Ottilien

10.02.2018

Der „Doc“ ist tot

Der "Doc", Dr. Johannes Schmid, ist gestorben. Der Benediktinermönch unterrichtete in St. Ottilien mehrere Naturwissenschaften. Im Bio-Saal richtete er ein Bienenfenster (im Hintergrund) ein.
Bild: Stefanie Merlin

Früherer Lehrer am Gymnasium in St. Ottilien starb mit 89 Jahren.  Er hat im Bio-Saal ein Fenster installiert, hinter dem sich Bienen tummeln.

St. Ottilien nimmt Abschied von einem Pädagogen, der über Jahrzehnte Schülergenerationen begleitet hat und als Imker so manchen auch zum Bienenfreund machte: Dr. Johannes Schmid – von den Schüler liebevoll „Doc“ genannt – ist im Alter von 89 Jahren gestorben, zu seiner Beerdigung am Freitag kamen laut auskunft des des Klosters über 1000 Trauergäste. Als Pädagoge hatte er von 1958 bis 1966 an der St.Ansgar Schule der Jesuiten in Hamburg und von 1966 bis 1997 Rhabanus-Maurus-Gymnasium St.Ottilien gelehrt. Von 1991 bis 2018 lebte der in Landsberg geborene Mönch im Internat/Tagesheim.

Als er neun Jahre alt war, durfte er ein Bienenvolk betreuen

Schmid bekam laut Pressemitteilung mit neun Jahren von seinem Vater die Verantwortung für sein erstes Bienenvolk übertragen. Seitdem war er Imker aus Leidenschaft. Dr. Hans Schmid hat über Bienen geforscht und bei dem Nobelpreisträger Karl von Frisch promoviert. Als Biologielehrer in St. Ottilien hat er 1977 ein Bienenfenster, das sogenannte Apiarium, im damals neu errichteten Biologiesaal installiert.

Als direktes Anschauungsobjekt lebt dort bis heute ein Bienenvolk, bis zuletzt gepflegt vom Doc. Der bescheidenen Pädagoge mit heiterem Gemüt betreute bis zu seinem Tod auch die Klosterimkerei. Generationen von Schülern haben bei ihm gelernt, über den Tellerrand des Detailwissens hinauszuschauen. Mehr noch als Wissen hat der promovierte Biologe das Verständnis für die Zusammenhänge des Lebens vermittelt – als komplexes System mit vielen Querverweisen.

Mit ihm konnte man aus Bienenwachs Kerzen ziehen

Unvergessen bleibt in St. Ottilien das vorweihnachtliche Bienenwachskerzenziehen mit dem Doc. Die Internet-Seite ( www.doc-bio.de) mit den von ihm und Charly Kappl entworfenen Bio-Tafeln, enthält einige Erklär-Videoclips von ihm. In der Mediathek des Bayerischen Fernsehens findet sich eine Reportage über Schmid als Imker.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren