Newsticker
Britische Regierung stuft Deutschland in niedrigste Risikokategorie herab
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Dießen: Der Dießener, der plötzlich verschwand

Dießen
08.08.2018

Der Dießener, der plötzlich verschwand

Herbert Dimpfl in Neuseeland im Januar 2018.

Im April 2001 machte sich Herbert Dimpfl nach Neuseeland auf, ohne jemandem Bescheid zu geben. Jahrelang wurde über ihn spekuliert. Jetzt kam die Nachricht seines Todes.

Es war Samstag, 7. April 2001: Wie an vielen Samstagen hat der Spenglermeister Herbert Dimpfl sein Elternhaus mit der ehemaligen Werkstatt in der Dießener Mühlstraße besucht, um bei Nachbarn einen Kaffee zu trinken. Damals legt er ein abgegriffenes, in Leinen gebundenes Buch auf den Lesetisch: Das Gästebuch der legendären Schwedeninsel, „gewidmet unserer lieben Mutter Beer! 1935“. „Bei dir ist es am besten aufgehoben“, sagt Herbert Dimpfl. Danach wurde er nie wiedergesehen. Die letzte Nachricht traf dieser Tage ein: Ein Bestattungsinstitut aus Milford (Auckland) teilt den Todestag von Herbert Dimpfl mit: 18. Juli 2018.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.