1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Gauklernacht: Und plötzlich ist man Teil der Show

Kaltenberg

10.07.2019

Gauklernacht: Und plötzlich ist man Teil der Show

Einer der Höhepunkt auch in diesem Jahr: Hypnotica in der großen Schloss-Arena zu Kaltenberg.
4 Bilder
Einer der Höhepunkt auch in diesem Jahr: Hypnotica in der großen Schloss-Arena zu Kaltenberg.
Bild: Thorsten Jordan

Das 40. Kaltenberger Ritterturnier beginnt mit der Nacht der Narren und Spielleute. Dazu haben sich die Künstler eine Überraschung ausgedacht. Wie man ein Rittermahl gewinnen kann.

Sie werden als die Rolling Stones des Mittelalters bezeichnet: Corvus Corax, die Könige der Spielleute. Am Wochenende werden sie nach Schloss Kaltenberg zurückkehren und gleichzeitig ein Jubiläumsfest eröffnen: 40 Jahre Kaltenberger-Ritterturnier. Los gehts aber am Freitag, 12. Juli, mit der Gauklernacht, einem Fest der Narren, Gaukler und Spielleute und dem Startschuss zur Wahl des Gauklerkönigs 2019, einer Gemeinschaftsaktion des Veranstalters und unser Zeitung.

Ein Titel, nur in Kaltenberg zu gewinnen

Es ist ein Titel, den man nur in Kaltenberg gewinnen kann: Gauklerkönig von Kaltenberg. Wer sich in die Reihe der bisherigen Würdenträger wie Wandelbar, der Narr, oder Ruven, der Kristallmagier und viele andere mehr einreihen kann, der genießt in der Szene einen guten Ruf. Und deshalb legen sich die Künstler, ob Narren, Akrobaten, Musiker, Jongleure oder Geschichtenerzähler in den kommenden drei Wochenenden bis zum 27. Juli so richtig ins Zeug.

Da brennen wieder die Feuerkugeln der tschechischen Gruppe Hypnotica in der großen Schlossarena – deren Stirnseite im übrigen zum ersten Mal eine völlig neue Königsloge präsentieren wird. Neu wird auch die Gruppe „Compagnie Kervan“ sein und der französisch klingende Name lässt durchaus eine Schlussfolgerung zu: Kervan ist zwar zum ersten Mal auf Schloss Kaltenberg, ging aber aus der legendären Gruppe Entr’Act hervor, die in den Jahren zuvor in Kaltenberg zu den Publikumslieblingen gehörten, bevor sie sich auflösten. Die Compagnie Kervan steht dabei wie Entr’Act in der Tradition des Cirque Nouveau, der die Zirkuswelt in der jüngeren Vergangenheit geradezu revolutioniert hat.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Hämmernde Rhythmen mit uralten Weisen

Aus der Schweiz kommt der nächste Neuzugang, Koenix. Musikalisch wechseln sich in ihrer Show hämmernde Rhythmen mit uralten mittelalterlichen Weisen ab, unterbrochen nur von lustigen Spielereien mit dem Publikum, natürlich in charmantem Schwyzerdütsch vorgetragen.

Noch lustiger wird es, wenn sich der Gaukler Tamino, ebenfalls ein Neuzugang der Gauklernacht, auf sein „Hochseil“ schwingt – das von Zuschauern festgehalten werden muss. So ist das nämlich auf Schloss Kaltenberg: zugucken allein reicht nicht. Jeder muss zu jeder Zeit damit rechnen, Teil der Show zu werden.

Die Teilnehmer heiß gemacht

Dabei hat Florentine Hoffmann, auf Schloss Kaltenberg für das Künstlerprogramm verantwortlich, in diesem Jahr ihre Teilnehmer mit einem internen Wettbewerb im Vorfeld des Mittelaltergeschehens so richtig heißgemacht: „Wir haben einen Kostümwettbewerb ausgerufen.“ Was aber hat es nun damit auf sich, wenn ohnehin kostümierte Menschen sich an einem Kostümwettbewerb beteiligen sollen? Florentine Hoffmann, gleichzeitig persönliche Assistentin von Veranstalter Heinrich Prinz von Bayern: „Ich habe die Gruppen aufgerufen, besondere Dinge oder lebende Bilder zu kreieren.“ Fünf Gruppen haben spontan mitgemacht und so wird es zum Beispiel beim ersten großen Geländeumzug an der Gauklernacht, die am Freitag um 17 Uhr beginnt, ein riesiges Wikingerschiff aus lebenden Menschen geben, liebevoll gestaltet mit Tüchern, Schilden und vielem anderen mehr.

Leser können aktiv mitmachen und gewinnen

Aktiv mitmachen können aber natürlich auch die Besucher sowie die Leser unserer Zeitung oder der elektronischen Auftritte des Landsberger Tagblatts. Denn auch heuer wird der König der Gaukler von Kaltenberg gesucht. Der Startschuss erfolgt in der Gauklernacht, nachdem eine Fachjury eine Vorauswahl getroffen hat. Anschließend wird die Homepage www.gauklerkoenig.de online gehen und jeder kann dort für seinen Favoriten seine Stimme abgeben. Während der drei Ritterturnier-Wochen läuft die Abstimmung. Auch über die aktuellen Zwischenstände kann man sich auf dieser Homepage dann rund um die Uhr informieren. Vor dem Nachmittagsturnier am letzten Sonntag, 28. Juli, werden dann der Hausherr, Luitpold Prinz von Bayern, und Andrea Kümpfbeck, Mitglied der Chefredaktion der Augsburger Allgemeinen das wertvolle Insignum der Gauklermacht überreichen.

Ein echtes Unikat

Das Zepter des Gauklerkönigs ist ein echtes Unikat aus den Werkstätten des Kunstschmids Roman Zanker aus Oberliezheim im Landkreis Dillingen. In diesem Jahr der Neuheiten hat auch er den Stab völlig neu kreiert, aus unzähligen Metallschichten zu einem unverwechselbaren Kunstwerk vollendet.

Natürlich sollen nicht nur die Künstler Gewinner sein, sondern auch die Besucher und die Leser unserer Zeitung. Wer abstimmt, hat die Chance, ein Rittermahl für insgesamt zehn Personen beim 41. Kaltenberger Ritterturnier im kommenden Jahr zu gewinnen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren