Newsticker

Dänemark schließt Grenzen für deutsche Urlauber
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Gemeinde will die Kontrolle behalten

Ortsentwicklung

23.05.2015

Gemeinde will die Kontrolle behalten

Verkaufsabsichten für dieses Areal zwischen Schondorfer, Landsberger und Hechenwanger Straße haben den Uttinger Gemeinderat jetzt veranlasst, eine Vorkaufsrechtssatzung für dieses Viertel zu erlassen.
Bild: Gerald Modlinger

Eine Erbengemeinschaft will im Uttinger Oberdorf eine größere unbebaute Fläche verkaufen. Der Gemeinderat erlässt jetzt eine spezielle Satzung

Städteplanerischen Handlungsbedarf sieht die Gemeinde Utting für das Geviert zwischen Hechenwanger, Landsberger und Schondorfer Straße im Oberdorf. Vor diesem Hintergrund hat der Gemeinderat am Donnerstagabend für das rund 3,5 Hektar große Gebiet eine Vorkaufsrechtssatzung beschlossen. Anlass dafür sind Verkaufsabsichten für eine vor drei Jahren teilweise abgebrannte Hofstelle an der Schondorfer Straße und mehrere dahinter liegende, überwiegend unbebaute Grundstücke.

Das gesamte Areal mit einer Fläche von mehr als einem Hektar wird zwar von Gemeinde und Landratsamt teilweise als Außenbereich betrachtet. Weil es sich jedoch mitten im Dorf befindet, stellt sich auch die Frage, wie es künftig (baulich) genutzt werden soll. Um eine regellose Bebauung dieses Gebiets auszuschließen, hält es die Gemeinde für notwendig, dieses Viertel einheitlich städtebaulich zu entwickeln. Um eine solche Entwicklung abzusichern, eröffnet das Baugesetzbuch die Möglichkeit, eine Vorkaufsrechtssatzung zu erlassen. Damit ist zunächst einmal lediglich ein sogenannter „Vorkaufsrechtstatbestand“ festgelegt. Ob ein Vorkaufsrecht dann tatsächlich ausgeübt wird, entscheidet der Gemeinderat im Einzelfall.

In dem Areal liegt freilich nicht nur die besagte ehemalige Hofstelle samt mehrerer unbebauter Grundstücke, sondern auch rund 40 bebaute Parzellen anderer Eigentümer. Für diese, so hieß es in der Gemeinderatssitzung, werde die Satzung keine Folgen haben. Ein Vorkaufsrecht könne ja nur dann ausgeübt werden, wenn im Falle eines Grundstücksverkaufs Gesichtspunkte berührt werden, die auch in der Begründung für eine solche Satzung formuliert sind, erklärte Bürgermeister Josef Lutzenberger (GAL), und Andreas Streicher (CSU) konkretisierte: „Uns geht es nur um die unbebauten Grundstücke.“ Und die haben ungeachtet ihres ziemlich verwilderten Zustands durchaus städtebauliches Entwicklungspotenzial. Das sollte freilich in Einklang mit den Zielvorstellungen des Gemeinderats ausgeschöpft werden, wie die Begründung für die Vorkaufsrechtssatzung andeutet. Von einem etwaigen Kauf der Flächen verspricht sich die Gemeinde, dem großen Wohnraumbedarf „für Bevölkerungsgruppen mit mittleren und niedrigen Einkommen“ nachzukommen. Allein über einen Bebauungsplan und ohne im Besitz der jeweiligen Flächen zu sein, sei dies sehr eingeschränkt zu verwirklichen. Auch eine ausgewogene Sozialstruktur in der Gemeinde könne durch den Kauf von Grundstücken eher sichergestellt werden. Den dortigen künftigen Wohnraum wollte Peter Noll (GAL) vor allem auch als Angebot für junge Familien verstanden wissen. Eine solche Vorkaufsrechtssatzung sei „ein wichtiges Instrument für die Entwicklung dieses sehr großen Geländes“. Bedarf bestehe in der Gemeinde Utting zudem für altengerechtes Wohnen oder für Mehrgenerationenmodelle, heißt es in der Begründung weiter.

Das Kernstück des von der Vorkaufsrechtssatzung erfassten Gebiets bildet ein lang gezogener Grüngürtel, der von der Schondorfer Straße bis zur Einmündung der Hechenwanger in die Landsberger Straße reicht. Das Gelände gehört einer 20-köpfigen Erbengemeinschaft. Der frühere Eigentümer starb vor knapp zwei Jahren, ohne Kinder zu hinterlassen. Er hatte auch keine Geschwister. Es dauerte bis zum vergangenen Winter, bis sämtliche Erben ermittelt waren. Wie deren zwei Vertreter mitteilen, beabsichtigt die Erbengemeinschaft die gesamte Erbmasse, zu der auch etliche land- und forstwirtschaftliche Grundstücke gehören, zu verkaufen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren