Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Kunst und Handwerk feiern

Dießen

16.08.2017

Kunst und Handwerk feiern

Bei strahlendem Sonnenschein feierte die ADK mit zahlreichen Besuchern den jährlich stattfindenden Kunsthandwerkermarkt in den Seeanlagen.
Bild: Nue Ammann

Traditionell stellen die Dießener Werkstätten im August ihre Arbeiten. Heuer war als Gast auch Raphael Bolley mit punzierten Lederarbeiten dabei.

Wie in jedem Sommer ist der Feiertag Maria Himmelfahrt das Veranstaltungsdatum für den Kunsthandwerkermarkt der Arbeitsgemeinschaft Diessener Kunst (ADK). Bei strahlendem Sonnenschein zog auch heuer der kleine Markt vor dem Pavillon in den Seeanlagen zahlreiche Besucher an.

Dass es bei der ADK um die Verbindung von Kunst und Handwerk geht, kann der Besucher selten so deutlich miterleben wie beim sommerlichen Markttreiben. Denn dort stehen neben der reinen Präsentation und dem Verkauf vor allem das Gespräch zwischen Ausstellern und Besuchern im Fokus. Begrüßt von drei seidig glänzenden Fahnen von Nani Weixler, die hoch über den Köpfen der Besucher im Wind tanzten, fand das Marktgeschehen statt.

Selbstverständlich war auch der Pavillon der ADK geöffnet und lud die Besucher zu einem Rundgang ein, um die kunsthandwerklichen Arbeiten seiner Mitglieder zu bestaunen. Keramik, Schmuck, Textiles, Zinngegenstände, Holzschnitzereien, Glasobjekte, Papierarbeiten, lederne Gebrauchsartikel, Gemälde, Fotografien, gewebte Wandbehänge, Skulpturen und Plastiken von rund 30 Künstlern und Kunsthandwerkern werden dort ständig präsentiert. Besonders attraktiv macht den Kunsthandwerkermarkt jedoch die Gelegenheit, die Arbeiten der Mitglieder der ADK einmal in größerem Umfang zu sehen. Eine Auswahl, wer sich mit einem eigenen Stand in den Seeanlagen präsentieren kann, gibt es nicht, vielmehr ist die verfügbare Zeit der Mitglieder das ausschlaggebende Kriterium.

In diesem Jahr waren Arbeiten von Schmuck- und Möbelgestalterin Claudia Rinneberg, Kunstschmied Walter Spensberger, Goldschmiedin Magdalena Spensberger, Bildhauermeister Peter Wirsching, Künstlerin Christl Angele-Scheffold, den Werkstätten Keramik Hudler und Lösche Keramik, Töpferin Dagmar Larasser, Goldschmiedin Ilse von Schweinitz, Keramikerin Cornelia Goossens, Schmuckgestalterin Adelheid Helm und Mode-Designerin Monika Rehnert-Rex zu sehen.

Außerdem waren drei Gastaussteller mit von der Partie: Regine Hohmann, die ihr zart grünlich glasiertes Keramikgeschirr zeigte; der Messerschmied Alfons Bolley sowie sein Sohn Raphael Bolley, der mit seinen reich punzierten Lederprodukten erstmals vertreten war und dessen Arbeiten sich mit den Werkstücken seines Vaters ideal ergänzten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren