Newsticker

Corona-Test-Panne in Bayern: Infizierte sollen am Donnerstag informiert werden
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Mobilfunk: Warum man in Kaufering auf die Telekom sauer ist

Kaufering

19.02.2020

Mobilfunk: Warum man in Kaufering auf die Telekom sauer ist

In Kaufering findet derzeit Umbauarbeiten an einem Sendemast statt. Deswegen haben Teile der Gemeinde keinen Empfang.
Bild: Daniel Reinhardt/dpa (Symbolbild)

Plus In Teilen von Kaufering ist der Handyempfang derzeit sehr schlecht. Ein Anwohner kritisiert die Telekom. Was das Mobilfunkunternehmen dazu sagt.

Seit Montag ist es für den Kauferinger Ulf Froitzheim eine große Herausforderung, wenn er mit dem Handy telefonieren will. „Ich habe im Haus gar keinen Empfang und davor mit Glück einen Balken. Meine Tochter hat dasselbe Problem“, berichtet er dem LT. Froitzheim lebt im Kauferinger Westen. Unsere Zeitung hat beim Netzbetreiber Telekom nachgefragt.

Künftig schnelleres Internet

Auf Nachfrage informiert die Telekom, dass derzeit der Antennenstandort in der Albert-Schweitzer-Straße umgebaut werde. „Die Arbeiten sollen planmäßig am Freitag abgeschlossen werden“, so ein Mitarbeiter der Pressestelle. An dem Sendemasten würden umfangreiche Umbauarbeiten durchgeführt, damit Internetnutzer künftig schneller surfen können. „Bislang können wir an dem Standort noch kein LTE anbieten, das wird nach dem Abschluss der Arbeiten aber der Fall sein“, so der Pressesprecher.

Ulf Froitzheim ärgert sich aber nicht nur über ausbleibende Informationen, sondern auch darüber, dass die Telekom keine Alternative zur Verfügung stellt. Laut Pressestelle ist der Großteil von Kaufering während der Umbauarbeiten durch andere Antennenstandorte versorgt, sodass sich der Aufbau einer mobilen Sendeanlage nicht gerechnet hätte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren