Newsticker
Kanzler Scholz: "Putin hat alle strategischen Ziele verfehlt"
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Fuchstal: Porträt Erwin Karg: Wie ein Denklinger Bürgermeister in Fuchstal wird

Fuchstal
14.05.2022

Porträt Erwin Karg: Wie ein Denklinger Bürgermeister in Fuchstal wird

Erwin Karg vor dem Rathaus in Leeder. Der 57-Jährige ist seit 20 Jahren Bürgermeister in der Gemeinde Fuchstal. Am Ende der Wahlperiode Ende April 2026 ist allerdings Schluss.
Foto: Thorsten Jordan

Plus Erwin Karg ist seit 20 Jahren Bürgermeister in Fuchstal. Im Gespräch mit unserer Redaktion spricht er über Humor im Rathaus, seine größte Enttäuschung und wie die Energiewende im Kleinen zu schaffen ist.

Derzeit ist Erwin Karg viel unterwegs. Der Bürgermeister von Fuchstal ist ein begehrter Gesprächspartner und erklärt landauf landab, wie es seine Gemeinde geschafft hat, in den nächsten Jahren energieautark zu werden. Doch alleine auf Windräder oder Wärmetopf will der 57-Jährige seine nunmehr 20 Jahre im Bürgermeisteramt nicht reduziert wissen. Man habe weit mehr erreicht. Ein Gespräch über Humor in der Kommunalpolitik, seinen kongenialen Partner, Geschäftsstellenleiter Gerhard Schmid, und so manche Enttäuschung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.