Newsticker
RKI registriert 5412 Corona-Neuinfektionen und 64 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Unsere Autoren
  3. Redaktion: Thomas Wunder

Landsberger Tagblatt

Thomas Wunder

Lokales

Foto: Silvio Wyszengrad

Thomas Wunder schreibt seit 2000 für das Landsberger Tagblatt. Aktuell berichtet er über Themen aus der Stadt Landsberg, vor allem aus dem Stadtrat. Zuvor war er als Redakteur für die tägliche Produktion, aber auch für das Ressort Lechrain, die Kreispolitik und den Sport tätig.

Thomas Wunder ist gebürtiger Landsberger und 48 Jahre alt. Nach seinem Studium an der Universität Augsburg (Abschluss in Neuerer und Neuester Geschichte, Politikwissenschaft und Sozial- und Wirtschaftsgeogafie) absolvierte er eine Ausbildung zum Redakteur bei der Allgäuer Zeitung, ehe er 2005 wieder zum Landsberger Tagblatt zurückkehrte.

Treten Sie mit Thomas Wunder in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Thomas Wunder

Am Peter-Dörfler-Weg in Landsberg waren auch am Wochenende viele Passanten unterwegs.
Kommentar

Corona in Landsberg: Eine Warnung zur richtigen Zeit

Landrat Eichinger kritisiert den teils lockeren Umgang mit den Corona-Regeln. Die Warnung kommt genau richtig, findet LT-Redakteur Thomas Wunder.

Viel los ist derzeit in der Landsberger Innenstadt.
Landsberg

Landsberg: Landrat warnt Gastwirte

Der Inzidenzwert im Landkreis bleibt auf niedrigem Niveau. In Landsberg ist viel los, und immer weniger halten sich an die Regeln.

Die Pantherplastik von Fritz Behn steht seit 1972 im Landsberger Inselbad.
Landsberg

Landsberg: Streit um den Panther im Inselbad

Die Bronzeplastik „Panther“ steht seit 1972 im Landsberger Inselbad. Doch was passiert nach der Sanierung des Bads damit?

Das Inselbad soll saniert und der Vorplatz umgestaltet werden. Untersucht wird auch, ob in dem Gebäude eine Ganzjahresgastronomie Sinn macht.
Landsberg

Diskussion um mehr Gastronomie im Landsberger Inselbad

Jetzt steht fest, wann die Saison im Landsberger Inselbad startet. Im Stadtrat wird dagegen über die künftige Nutzung des Bads beraten.

Im Auftrag der Stadtwerke wurde der Sprungturm im Landsberger Inselbad abgerissen.
Kommentar

Stadtwerke und Stadtrat: Das Verhältnis verbessern

Die Vorstände der Landsberger Stadtwerke bleiben einer wichtigen Stadtratssitzung fern. Jetzt muss die Oberbürgermeisterin eingreifen, findet LT-Redakteur Thomas Wunder.

Vom fünf Meter hohen Sprungturm im Landsberger Inselbad sind nur noch die Fundamente übrig.
Landsberg

Inselbad Landsberg: Wann kommt ein neuer Sprungturm?

Nach dem Abriss des Sprungturms im Inselbad in Landsberg gibt es viel Kritik. Der Stadtrat will den Stadtwerken jetzt finanziell unter die Arme greifen, damit zeitnah Ersatz beschafft werden kann.

Das Springerbecken im Landsberger Inselbad. Ende April wurde der Sprungturm im Auftrag der Stadtwerke abgerissen.
Landsberg

Sprungturm-Abriss: Welche Lösung der Stadtrat findet

Nach dem Abriss des Sprungturms im Inselbad in Landsberg gibt es viel Kritik. Welche Lösung im Stadtrat gefunden wird.

Im Impfzentrum des Landkreises in Penzing könnten aktuell mehr Impfungen durchgeführt werden.
Landkreis Landsberg

Kreis Landsberg: Landrat spricht von „Notsituation“ beim Impfen

Der Impfturbo lässt im Landkreis Landsberg noch auf sich warten. Was das für Impfwillige bedeutet.

Am Montag haben Fitnessstudios im Landkreis Landsberg wieder geöffnet. Jetzt müssen sie wieder schließen.
Landkreis Landsberg

Kreis Landsberg: Ärger über Schließung der Fitnessstudios ist groß

Am Montag öffnen viele Fitnessstudios im Landkreis Landsberg. Am Mittwoch wird ihnen mitgeteilt, dass sie wieder schließen müssen.

Der Eingang ins Landsberger Inselbad. Das Bad soll umfangreich saniert werden. Nun soll entschieden werden, ob in dem sanierten Gebäude auch eine Ganzjahresgastronomie Platz finden soll.
Landsberg

Mehr Gastronomie für das Inselbad in Landsberg?

Am Mittwochabend beschäftigen sich die Stadträte mit dem Landsberger Inselbad. Es geht um den Sprungturm, das Verhältnis zu den Stadtwerken und die künftige Nutzung.