Newsticker
Behörden in der Ostukraine fordern Zivilisten zur Flucht auf
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Scheuring: Hofbesichtigung in Scheuring: Warum Bio nicht gleich Bio ist

Scheuring
19.05.2022

Hofbesichtigung in Scheuring: Warum Bio nicht gleich Bio ist

Michael Eisele führte Vertreter von Rewe, der Medien und von Naturland über seinen Biohof in Scheuring. Neben Milch vermarktet er auch Käse und Fleisch.
Foto: Christian Rudnik

Plus Die Nachfrage der Verbraucher nach ökologischen Lebensmitteln nimmt zu. Rewe lädt auf einen Hof nach Scheuring ein. Landwirt Michael Eisele erklärt, wie er Milch für Naturland-Produkte erzeugt.

Viele Supermärkte und Discounter setzen immer mehr auf Bio und vertreiben ihre Produkte über Eigenmarken. Das Handelsunternehmen Rewe zum Beispiel verpflichtet sich zunehmend den Standards des Labels Naturland. Über 300 Produkte – das ist etwa die Hälfte im Rewe-Biosortiment – sind laut dem Unternehmen bereits angeglichen. Doch was bedeutet das? Was sind die Unterschiede zu Produkten mit dem EU-Biosiegel? Der Handelskonzern hat dazu auf den Hof der Familie Eisele in Scheuring eingeladen, um die Naturland-Standards am Beispiel der Kuhmilch von Michael Eisele und Manuel Mühlbauer von Naturland zu erläutern.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.