Newsticker
Bundes-Notbremse: Ausgangsbeschränkungen fallen weniger streng aus

Voltigieren

14.11.2019

Guter Abschluss

Gute Ergebnisse erzielten die Scheuringer Voltigierer.
Foto: Hausmann

Die Mannschaften des FC Scheuring beenden einen Turniermarathon

Mit einem richtigen Turniermarathon endete die Saison für die Voltigierer des FC Scheuring. Los ging es in Isny, wo das Juniorteam mit seinem wieder gesunden Pferd Lucio an der Longe von Diana Oswald-Nigl antreten konnte. Bereits in der Pflicht setzte sich das Team an die Spitze. In die von Pauline Jungermann, Jule Holthuis, Johanna Thoma, Maike Oswald, Jula Klüber, Amelie Fröhlich und Marja Schubert präsentierte schwierige Kür schlichen sich kleine Unsicherheiten ein, deshalb verpassten sie knapp den Turniersieg.

Weiter ging es mit dem Turnier des TSV Utting in Achselschwang. Obwohl man anfangs etwas nervös war, ging der Gesamtsieg dank einer hervorragenden Kür an das Scheuringer Team.

Den Abschluss stellte das Turnier in Schwabmünchen dar und die Scheuringer traten mit zwei Mannschaften an. Den Anfang machte die Nachwuchs-Gruppe in der Leistungsklasse A. Mit Pferd Pacco an der Longe von Lena Oberhofer zeigen die Turniereinsteiger Lena Neumayer, Helene Franz, Stefanie Klotz, Anna-Lena Siebenhütter, Michaela Grabmaier, Lena Braun, Franziska Helfer und Kaitlyn Bauer, was sie gelernt hatten. Eine sauber geturnte Pflicht und eine schöne Kür erbrachten ihnen den zweiten Platz. Hinzu kam dann noch ein 1. Platz in der Leistungsklasse für eine herausragende Vorstellung am Nachmittag und der 4. Platz in der Kreismeisterschaft.

„Da geht man mit einem guten Gefühl ins Wintertraining und freut sich auf die Saison 2020“, meinte Trainerin Diana Oswald-Nigl. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren