Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft

Musik

12.11.2018

Auf Konzertreise in Slowenien

Der DoReMi-Jugendchor der Pauluskirche Kaufering machte eine Konzertreise nach Slowenien.
Bild: Lutz Winterhalder

Der DoReMi-Jugendchor macht wertvolle Erfahrungen

Der DoReMi-Jugendchor der Pauluskirche Kaufering veranstaltete unter der Leitung von Silvia Elvers eine Choraustausch- und Konzertreise nach Celje, der mit etwa 50000 Einwohnern drittgrößten Stadt Sloweniens, um dort gemeinsam mit dem Schulchor der Schule III. Osnovna Sola zu singen.

Nach neun Stunden Busfahrt kam die Reisegruppe in Celje an. Nach dem Kennenlernen wurden zusammen mit dem slowenischen Schulchor erste Stücke eingeübt. Anschließend ging es zu den Gastfamilien, bei denen die Kauferinger in den nächsten Tagen übernachteten, und so bekamen die Kinder einen Einblick in das Leben einer slowenischen Familie. Am nächsten Morgen wurde für das bevorstehende gemeinsame Konzert geprobt, das am späten Nachmittag im Innenhof der Kirche zum hl. Josef stattfand.

Am folgenden Tag bezogen die Kinder die Jugendherberge „MCC Hostel“. Nach einer sehr informativen Stadtführung mit dem Schuldirektor und einem spannenden Besuch des Kindermuseums besichtigte die Gruppe die mittelalterliche „Alte Burg“ von Celje, von der man einen hervorragenden Blick auf die Stadt und die malerische Umgebung hat.

Der anschließende Besuch des archäologischen Stadtmuseums gab den Jugendlichen eindrucksvolle Einblicke in die antike römische Kultur der Stadt.

Tags darauf gestaltete der DoReMi-Jugendchor mit deutschen und slowenischen Kirchenliedern den Gottesdienst in der Kirche St. Bartolomäus in Vojnik mit. Anton Perger, der Pfarrer von Vojnik, lud anschließend noch zum Mittagessen in das Gemeindehaus ein. Die Kinder ließen den Tag mit einem Besuch der Therme und Erlebniswelt in Lasko ausklingen.

Dann ging es für den Jugendchor weiter nach Postojna im Westen Sloweniens. Bei einem Besuch der größten Tropfsteinhöhle Europas mit prächtigen Tropfsteinskulpturen gab er in einem atemberaubenden, unterirdischen Konzertsaal ein paar seiner schönsten Lieder zum Besten. Den letzten Abend der aufregenden Chorreise verbrachten die Kinder in der Jugendherberge „Hostel Proteus“ in Postojna mit einer kleinen Abschlussfeier.

Auf den Rückweg machte sich die Gruppe mit vielen wertvollen musikalischen Erfahrungen im Gepäck und überwältigt von den neuen Eindrücken. Die Reise war ein voller Erfolg – dank der ausgezeichneten Vorbereitung durch Silvia Elvers und ihr herzliches Begleit-Team. Die Leistung der Kinder und ihrer Chorleiterin werden Mitwirkende und Zuhörer noch lange Zeit in ihren Herzen behalten. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren