1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Erster Schultag als Chef

Kirchheim

15.09.2015

Erster Schultag als Chef

Zwei Wochen Urlaub hat Bernd Petzenhauser sich gegönnt, die restlichen Sommerferien hat er sich in Kirchheim auf seine neue Aufgabe vorbereitet: Der 46-Jährige ist der neue Konrektor an der Kirchheimer Grund- und Mittelschule.
Bild: schsa

Bernd Petzenhauser ist der neue Konrektor an der Kirchheimer Schule. Einen Rektor gibt es noch nicht.

Wenn Bernd Petzenhauser in den vergangenen Tagen seinen neuen Arbeitsplatz betreten wollte, musste er erst mal warten: bis der Bagger ein paar Meter weiter gefahren war und den Weg zum Eingang frei machte. Erst dann konnte der Pädagoge in sein Büro im Erdgeschoss gehen, das allerdings auch nur ein vorübergehendes ist – denn in den nächsten Monaten wird auch dieser Teil der Kirchheimer Grund- und Mittelschule zur Baustelle. Die Schule wird noch bis 2016 saniert.

Im Moment ist Petzenhauser der Chef auf der Schul-Baustelle: Der 46-Jährige ist der neue Konrektor. Zum vergangenen Schuljahr waren der langjährige Schulleiter Anton Sonntag und sein Stellvertreter Herbert Gutser in den Ruhestand gegangen. Einen neuen Rektor gibt es in Kirchheim noch nicht.

Bernd Petzenhauser war zuvor Lehrer an der Mindelheimer Mittelschule. Die Schule in Kirchheim ist für ihn aber nicht völlig neues Terrain: Als Fachberater für Verkehrserziehung hat er dort schon oft den Wettbewerb „Fahrrad-Champions“ veranstaltet, Anton Sonntag kannte er ebenfalls schon lange.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In den Sommerferien hat sich Petzenhauser auf seine neue Aufgabe vorbereitet. Zwei Wochen Urlaub hat er sich gegönnt, die restlichen vier Wochen hat er in der Schule verbracht. Und auch daheim in Apfeltrang bei Kaufbeuren ist das Thema Schule nie ganz vom Tisch: Petzenhausers Frau ist ebenfalls Lehrerin, allerdings an einer anderen Schule.

Für den gebürtigen Eichstätter ist es die erste Stelle als Konrektor. Eine aufregende Zeit sei das für ihn im Moment, sagt er. „Aber es ist eine schöne Aufregung.“ Er habe es schon als Lehrer gemocht zu gestalten, als Konrektor könne er das nun auch auf Schulebene tun.

Die Bauarbeiten an der Kirchheimer Schule sieht er positiv. „Das Haus wird schöner“, sagt er. „Wenn die Sanierung beendet ist, haben wir hier eine tolle Schullandschaft.“ Überhaupt wirkt Petzenhauser sehr gelassen. Was angesichts der Schlagzeilen, die die Schule vor den Sommerferien gemacht hat, gar nicht so selbstverständlich ist: Viele Kirchheimer Eltern fürchteten da um die Zukunft der Schule, da Kirchheimer Schüler zum Teil an die Mittelschule Pfaffenhausen abgegeben werden. Petzenhauser will beruhigen: „Es gibt keinen Grund, in unserem Schulverbund Schulhäuser aufzulösen“, betont der neue Konrektor. Aber natürlich müsse man innerhalb des Verbunds zusammenarbeiten und gemeinsam Lösungen finden.

Auch um die Zukunft der Grundschule macht sich der Pädagoge keine Sorgen. „Die Grundschule ist gesichert“, sagt er. Die Eltern müssten natürlich offen gegenüber dem Kombimodell sein, bei dem Schüler mehrerer Jahrgangsstufen in einer Klasse zusammengefasst werden. „Wenn man eine Schule auf dem Land halten will“, sagt Petzenhauser, „dann ist das das ganz normale Modell“.

Der 46-Jährige kennt sich mit dem Kombi-Modell aus: In den vergangenen sechs Jahren hat er ein Evaluationsteam geleitet, ist durch ganz Schwaben gereist, hat Schulen besucht und ihnen Tipps für die Weiterentwicklung gegeben. In der Kirchheimer Schule gibt es seiner Meinung nach „eine ganz hervorragende Versorgung“. Die Schule hat eine eigene Förderlehrerin, die sich um die Kinder kümmert.

Sie wird auch eine wichtige Bezugsperson für die Flüchtlingskinder sein, glaubt Bernd Petzenhauser. Insgesamt fünf Kinder von Asylsuchenden starten heute an der Schule, zwei von ihnen waren auch im vergangenen Jahr schon dort. Bisher sei der Andrang in Kirchheim noch nicht groß, sagt er. „Aber ich weiß auch, dass das noch kommen kann.“

Auf eine Sache freut sich Petzenhauser besonders: dass er in Zukunft wieder mehr zum Unterrichten kommt. In den vergangenen Jahren war dafür neben der Evaluation nur noch wenig Zeit, in Kirchheim wird er aber wieder eine eigene Klasse leiten. schsa

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_2728.tif
Türkheim

Am Bahnhof einen guten Eindruck machen

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket