1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Gelände von Grob Aerospace verkauft

04.02.2014

Gelände von Grob Aerospace verkauft

Insolvenzverfahren vor dem Abschluss

Mattsies/München Fünf Jahre nachdem in Tussenhausen-Mattsies der Fortbestand des Kerngeschäfts der früheren Grob Aerospace GmbH durch eine übertragende Sanierung sichergestellt werden konnte, steht nun auch das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Gesellschaft vor dem Abschluss. Als letzten wesentlichen Vermögensbestandteil konnte Insolvenzverwalter Dr. Michael Jaffé jetzt den Flughafen in Tussenhausen-Mattsies mitsamt dem Betriebsgelände verkaufen.

Eigentümer von Grob Aircraft gehören zu Käufern

Käufer ist eine Objektgesellschaft, an der die Eigentümer der Grob Aircraft AG wesentlich beteiligt sind, teilt Jaffé mit. Die Grob Aircraft AG hat auch den Geschäftsbetrieb der seit August 2008 insolventen Grob Aerospace GmbH erfolgreich fortgeführt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Verkauf gestaltete sich laut Jaffé aufgrund des Umfangs und der Art des Objekts sowie der Vielzahl von involvierten Rechten und Sicherheiten Dritter äußerst komplex. Letztlich konnte eine Einigung erzielt werden, die nicht nur den Interessen der Gläubiger gerecht wird, sondern die vor allem auch die weitere positive Entwicklung der neuen Grob Aircraft AG und der Arbeitsplätze dort gewährleistet.

Zahl der Mitarbeiter hat sich seit dem Neubeginn verdoppelt

Grob Aircraft AG war 2009 mit 80 Mitarbeitern neu gestartet und beschäftigt mittlerweile über 160 (wir berichteten). Das Unternehmen führt die Tradition des Leichtflugzeugbaus für die Pilotenausbildung fort. Mit dem Verkauf des Flughafen- und Betriebsgeländes ist die Verwertung des Vermögens der insolventen Grob Aerospace GmbH erfolgreich abgeschlossen. Das Insolvenzverfahren kann voraussichtlich noch 2014 beendet werden. Im Insolvenzverfahren war es laut Jaffé gelungen, „trotz schwierigster wirtschaftlicher Rahmenbedingungen und über viele rechtliche Hürden hinweg“ das Kerngeschäft der Produktion und Wartung von leichten Trainingsflugzeugen, das Knowhow im Flugzeugbau und Mattsies als Standort für die Flugzeugproduktion zu erhalten. Auch die 2009 geäußerten Erwartungen für weiteres Wachstum und die Schaffung neuer Arbeitsplätze haben sich mittlerweile erfüllt. (mz)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
IMG_1056.JPG
Mindelheim

71 neue Bauplätze für Mindelheim

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket