Newsticker
G7 fordern Gold-Embargo - Russland schießt wieder Raketen auf Kiew
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Geschichte: Die Kanne fiel durch

Geschichte
05.05.2015

Die Kanne fiel durch

Vor 100 Jahren verlieh Ludwig III. den Wörishofern ihr Wappen

Das Stadtwappen von Bad Wörishofen wird heuer 100 Jahre alt. Unter silbernem, mit einem grünen, achtblättrigem Lindenzweig belegten Schildhaupt befindet sich in Blau ein silberner Wellenbalken, der das Wasser symbolisieren soll. Am 27. Mai 1915 verlieh König Ludwig III. dieses Wappen an die Wörishofer. Mit Entschließung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern Nr. 3008 e 6 vom 29. Mai 1915 wurde dies bekannt gegeben. Der ursprüngliche Wunsch der Gemeinde Wörishofen, eine Gießkanne als Zeichen für die Kneippkur zum Wappenbild zu erhalten, war vom Reichsheroldsamt abgelehnt worden. – aus künstlerischen und heraldischen Gründen, wie es hieß. Wenig später, am 6. März 1920, erkannte verlieh das bayerische Innenministerium übrigens das Prädikat „Bad“ an Wörishofen. Am 12. Oktober 1949 wurde Bad Wörishofen als erstes Kneippheilbad anerkannt und am 12. November 1949 zur Stadt erhoben. Das folgende Fest war das erste größere Fest weit und breit nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.